MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : MUTILATIONS & CHUPACABRA are BACK
Erstellt am 26.05.2007 09:09:47 (1827 x gelesen)

In 2002 soll es eine Welle von Tierverstümmelungen in Argentinien gegeben haben. Mehr als 3000 Tiere aus sieben Provinzen (besonders LaPampa und RioNegro) sollen nach behördlichen Angaben betroffen gewesen sein..

Nun gibt es wieder Fälle von "unbekannten Tiertoden" in Argentinien und Chile.

Wie auf earthfiles.com, der Page der Forscherin Linda Moulton Howe, berichtet wird, tauchten 50km von Sumampa und 300m von einer Farm entfernt fünf mutilierte Rinder auf. Es handelte sich um vier Färsen und ein Kalb, denen man allesamt die Zungen, Augen, Schwänze und Euter abgetrennt hatte. Der Farmer erklärte, dass die Tiere innerhalb einer Woche noch keine Verwesungsanzeichen zeigen würden. Raubvögel fingen gerade erst an die Gegend zu 'ertasten'. Man hatte - wie üblich - keine Blut- oder Kampfspuren gefunden. Das sei insbesondere interessant, da die ganze Gegend vom Dulce River überflutet gewesen war, und deshalb sehr matschig ist.

Die argentinische Regierung machte bereits in 2002 Rotnasenmäuse für die Killerattacken verantwortlich Andere Erklärungen bezeichneten sie als "Panikmache". Farmer haben dann natürlich kaum noch Verstümmelungen gemeldet, wozu, wenn man ihnen sagte, schuld seien die "Hamster". Betroffene Farmer wollten nicht auch noch Probleme mit der Regierung bekommen.

Ebenfalls Chile war von Tierverstümmelungsfällen betroffen. In 2003 oder 2004 sei dort eine Bäuerin von einer 2m großen, grotesk aussehenden, geflügelten Kreatur (Chupacabra) angegriffen worden. Am nächsten Tag fand sie den Hund tot auf, mit Einstichstellen am Hals. Der Chile Chupacabra soll - so meint man inzwischen - seine Attacken jeweils im April beginnen, und das vermutlich regelmäßig - alle paar Jahre. Der Chupacabra hinterlässt die Tiere i.d.R. nicht verstümmelt, so dass viele Forscher von verschiedenen Phänomenen ausgehen. Wobei man natürlich berücksichtigen muss, dass die Möglichkeit besteht, dass das Phänomen (der Angreifer) seine Erscheinung und Vorgehensweise zur Tarnung ändert bzw. bestehenden Erwartungen anpasst.

Die Blutrunst und mögliche Zusammenhänge haben wir auf dieser Page mehrfach erwähnt, Artikel zu diesem Thema sind unten verlinkt.

Besonders in Argentinien habe man festgestellt, dass es in besonderen Gegenden nicht nur zu außergewöhnlich vielen Tierverstümmelungen sondern auch erhöhtem UFO-Aufkommen und einer Reihe anderer Phänomene gekommen sei. Ähnlich verstärkte Paranormale Aktivität kennt man zB aus der Amazonas Region in Brasilien.

Quelle:
www.earthfiles.com
Corinna

Mehr Infos zu Tiertoden und Blutdurst - Vampirismus is REAL:
http://www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=608
http://www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=518
http://www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... ews/article.php?storyid=9
http://www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=325
http://www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=170
http://www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=533
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=239
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=100
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... ws/article.php?storyid=19
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=476
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=273
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=350
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=289

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen