MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Artikel : INTERVIEW MIT BARB CAMPBELL
Erstellt am 02.10.2007 21:40:00 (2394 x gelesen)

von Corinna

Barb Campbell, kanadische Forscherin Paranormaler Dinge, hat ihr Augenmerk besonders auf die unerklärten Tier-Tode (Tierverstümmelungen) gerichtet..

Seit ein paar Jahren betreibt sie - mit Unterstützung von inzwischen 9 weiteren Personen - das SPPRC "Saskatchewan Provincial Paranormal Research Centre Inc." in Saskatchewan, Kanada, und befasst sich auf ihrer Webpage mit Ufos, Aliens, Geisterscheinungen, Tierverstümmelungen, Bigfoot Sichtungen und anderem. Seit Kurzem bietet sie auch Radiodiskussionen an, die über die Page erreicht werden können.

Corinna: Barb, unheimliche, paranormale Phänomene sind immer ein Teil deines Lebens gewesen. Kannst du ein paar dieser Erlebnisse nennen?

Barb: Meine erste lebhafte Erinnerung betrifft ein sehr beunruhigendes Erlebnis. Ich war erst 2 Jahre alt (1969) und habe die Nacht im Hause meiner Großeltern in Thornleigh, Australien, verbracht. Während ich in der betreffenden Nacht im Bett lag, konnte ich Schatten an der Wand tanzen sehen, ich erinnere mich, dass ich sie zunächst genoss. Dann wurden sie mir unheimlich, denn sie kamen mir bekannt vor, also rannte ich ins Schlafzimmer der Großeltern und fragte, ob ich dort schlafen dürfe. Sie ließen mich in der Mitte des Bettes schlafen. Ich fühlte mich sicher und schlief ein.

Eine Bewegung am Bettende weckte mich auf. Es war nicht total dunkel, ein Licht fiel durch das Fenster. Ich setzte mich auf und irgendetwas kam mit roboterartigen Bewegungen ins Bett gekrochen. Es hatte große, schwarze Augen, die mich anzogen. Aber ich wollte da nicht hinsehen, also versuchte ich vorbei zu schauen, und so entdeckte ich, dass das ganze Zimmer voll von diesen Wesen war..und ich wusste, dass draußen noch mehr von ihnen waren.

Sie waren nicht größer als die Frisierkommode, und hatten eine Haut wie ein Frosch, sowie Kopf, Schultern, Arme, Körper und Beine. Aber es waren keine Menschen. Ich hatte furchtbare Angst. Ich konnte nicht schreien und versuchte die Großeltern zu wecken, aber sie wachten nicht auf, und reagierten nicht, als ich versuchte, sie zu schütteln.

Das “Ding” auf dem Bett kam näher, und ich wusste, es würde mich kriegen, falls ich meine Oma nicht aufwecken konnte. Irgendwie gelang es mir dann, zu schreien, und sie wachte auf. Das Licht, das hereinschien, erlosch, die Wesen waren verschwunden, und hysterisch bat ich die Großmutter, die Haustur abzuschließen, damit die Wesen nicht zurückkommen konnten. Sie stand auf und tat das. Am nächsten Morgen fragte ich sie noch einmal, ob sie die Tür abgeschlossen hatte..und das war das letzte mal, dass wir je davon gesprochen hatten.

Mitte der 70er Jahre versuchte eines unserer Pferde, mich umzubringen, kurz nachdem ich am Nachmittag ein UFO aus kurzer Entfernung gesehen hatte. Das Pferd “schlich” sich von hinten an und als ich mich herumdrehte, stellte es sich auf die Hinterbeine. Mit den Vorderhufen schlug es mir auf den Kopf, versetzte mir tiefe Risse, schlug mich zu Boden. Ich schrie und schleppte mich vom Pferd weg - das mich sonst wohl umgebracht hätte. Unsere Pferde hatten nie zuvor so etwas getan, und taten es auch nie wieder.

Corinna: Hattes du je eine positive, beschützende, paranormale Erfahrung?

Barb: Das ist schon möglich...

Corinna: Hast du paranormale Fähigkeiten entwickelt, und falls ja, welche?

Barb: Ich besitze solche Fähigkeiten, aber ich glaube, jedermann hat solche Anlagen, - um sie zu entwickeln, muss man regelmäßig mit ihnen arbeiten. Es gibt nur zwei Dinge, die ich nicht getan habe: Kraft meiner Gedanken ein Feuer verursachen, und mit meinem Willen Gegenstände bewegen.

Corinna: Vor ein paar Jahren erst hast du entschieden, den Paranormalen Dingen investigativ nachzugehen. Glaubst du - was das Ufo Phänomen angeht - es könnte sich um eine Art übersinnliche, dämonische Realität handeln, die vorgibt, ausserirdisch zu sein?

Barb: Wer kann das schon mit Gewissheit sagen. Vielleicht handelt es sich bei den heutigen “Ausserirdischen” um das, was wir einst als Incubus, Succubus, Feen, Elfen, Kobolde, den Alb (altes Weib, das auf einem sitzt - kanadischer Ausdruck 'old hag'), usw. bezeichnet haben. Einige glauben, dass Dämonen ET’s sind, die Menschen manipulieren und züchten, um den Planeten langsam zu übernehmen. Andere denken, dass die ET’s die Menschen aus der Zukunft seien. Wieder andere meinen, dass ET’s sich um uns sorgen und daher mit uns Kontakt aufnehmen.

Corinna: Oder denkst du, Ausserirdische benehmen sich absichtlich in einer Weise, die uns annehmen lässt, sie seien übersinnliche Dämonen?

Barb: Es ist möglich, dass manche von ihnen gute Absichten haben, und andere nicht.

Corinna: An welche anderen Theorien denkst du so?

Barb: Ich wäge immer noch alle Theorien gegeneinander ab. Ich kann allerdings sagen, wie auch immer, dass ich nicht fühle, dass eine Verbindung zwischen dem Geister- und Alien Phänomen besteht.

Corinna: Du untersuchst Orte, an denen es spuken soll. Was geht dort vor?

Barb: Auf unserer Webpage (s. unten) veröffentlichen wir alle diese Berichte über abgeschlossene Untersuchungen.

Corinna: Wer oder was sind deiner Meinung nach Sasquatch’s (Bigfoot)?

Barb: Ich habe nie selbst einen gesehen, obwohl sie in Kanada verhältnismäßig häufig “angetroffen” werden. Es ist also sehr gut möglich, dass es diese Kreaturen gibt. Ich würde sagen, es handelt sich bei ihnen um hochintelligente Wesen.

Corinna: Du hast und siehst immer noch UFOs. Wirken sie auf dich wie physikalische Fluggeräte?

Barb: Ja ich habe zahlreiche Ufos gesehen und ihr Aussehen und ihre Möglichkeiten wirken wie eine Art unvergleichbare physikalische Fluggeräte, so wie nichts anderes, was ich je gesehen habe.

Corinna: Hast du je darüber nachgedacht, was der Grund dafür sein könnte, warum “Aliens” bestimmte Menschen anderen vorziehen, wenn es um Eingriffe und Manipulationen geht ?

Barb: Das weiß keiner. Vielleicht werden manche von uns ausgesucht und es bleibt dann in der “Familie” hängen - so wie ein Experiment. Manche können sich möglicherweise nicht an Begegnungen erinnern, und es sind wesentlich mehr, als uns bekannt ist. Es kann auch sein, dass gleiche Begegnungen subjektiv unterschiedlich beurteilt werden. Der Verstand versucht das, was man erlebt, immer zu interpretieren und greift auf Erfahrungen und vorher Erlebtes zurück. Besonders, wenn es sich um völlig neue Erfahrungen handelt, dürften verschiedene Personen da völlig andere Schlussfolgerungen ziehen. Man kann also nicht sagen, wer in das Alien Phänomen involviert ist.

Corinna: Wenn man dir anbieten würde, niemals in das Phänomen involviert worden zu sein, würdest du das Angebot annehmen? Würdest du es vorziehen, keiner von “denen” zu sein?

Barb: Nein!

Corinna: Was glaubst du, steckt hinter den Tierverstümmelungen?

Barb: Darüber grübele ich noch immer nach. Es ist möglich, dass das Militär irgendwie in die Sache verstrickt ist - irgendeine Art von Kriegsführung. Sie könnten natürlich(!) eigene Tiere testen, aber das würde dann innerhalb kontrollierter Gebiete und unter kontrollierten Umständen stattfinden. Und vielleicht bedarf ihr Testprogramm derjenigen Tiere, die völlig unabhängig davon gehalten werde, auf üblichem Farmgrund. Möglicherweise werden die Tiere entführt, damit bestimmte Teile untersucht werden können. Die Bevölkerung soll inzwischen annehmen, dass UFOs hinter den Vorfälle stecken.

Es könnten aber z.B. auch Ausserirdische, ET's, hinter den Mutilations stecken. Es gibt eine Theorie, die besagt, dass das Blut der Tiere für Hybridenzüchtung benötigt wird. Die anderen, üblicherweise vermissten Körperteile werden eventuell für Seuchentests benötigt? ET’s mögen von Krankheiten wissen, die uns noch völlig unbekannt sind.

Alles, was wir mit Sicherheit sagen können: Es gibt diese Tiertode, Verstümmelungen, die bislang nicht erklärt werden können.

Corinna: Etwas, das die meisten Menschen, niemals erfahren werden: Was ist das für ein Gefühl, ein auf unbekannte Weise verstümmeltes Tier anzusehen?

Barb: Ich wuchs auf einer Vieh Ranch auf und habe viele Kadaver gesehen, und sogar beim Schlachten assistiert. Ich habe Raubtierangriffe auf Tiere erlebt, an Krankheiten verstorbene Tiere sowie natürlicherweise verstorbene Tiere gesehen.

Verstümmelte Tiere haben mich nicht erschreckt, aber meine Neugier geweckt. Die Art und Weise, wie die Kadaver stets dalagen, sich präsentierten, kam mir höchst verdächtig vor. Leider waren sie meistens bereits seit ein bis zwei Wochen tot, so dass ich nie ein “frisches” Mutilation-Opfer untersuchen konnte. Eine frühe Untersuchung aber würde viel mehr Anhaltspunkte zutage befördern.

Der Umstand, dass die Ursache der Verstümmelungen unbekannt ist, läst einen in der Tat etwas erschaudern. Man hat eine Million Fragen an das tote Tier, und stellt fest, dass die sich etwas abseits befindliche Herde Angst hat, - die Tiere kommen nicht näher, und das ist schon verwunderlich. Was würden sie erzählen, wenn sie sprechen könnten?

Vieh ist in der Regel neugierig. Tote Artgenossen schrecken sie nicht ab. Zu Hause auf unserer Ranch, standen die Kühe immer neugierig am Zaun herum, wenn ein Tier geschlachtet wurde, oder gruppierten sich um andere, verendete Tiere. Tote Körper machen ihnen nichts aus. Wenn man das weiß, dann muss man sich wirklich fragen, was zur Hölle da passiert ist, dass die Herde konsequent Abstand hält von Verstümmelungsopfern. Das Herdenverhalten ist aussagekräftig und wichtig!

Corinna: Hast du es jemals so empfunden, dass du bestimmt seist, dem UFO und Alien Thema nachzuforschen?

Barb: Darüber habe ich nie nachgedacht...

Corinna: Wie gehen dein Mann und deine Tochter mit dem ganzen um?

Barb: Sie stehen 100prozentig hinter mir.

Corinna: Wie viele “Abductees” findest du nachts nur selten Schlaf. Bist du nicht manchmal verzweifelt und erschöpft deswegen?

Barb: Wenn ich nicht schlafen kann, schlafe ich dafür am Tage, wann immer ich dafür die Zeit finde. Aber es gab wirklich viele Nächte, in denen ich versucht habe, zu schlafen, und es mir einfach nicht gelang einzuschlafen. Alles in allem ist das natürlich sehr erschöpfend.

Corinna: Manche Forscher glauben, dass Aliens uns kontrollieren, und im Allgemeinen manipulieren. Der Gedanke, unbekannte, intelligente Lebensformen manipulieren sogar unsere Gefühle, würde andeuten, dass es - zumindest für involvierte Betroffene - keinen feien Willen gibt. Kannst du dir vorstellen, dass diese Personen unter totaler Alien Mind-Control stehen, als wären sie “übernommen” worden, und davon nicht einmal etwas wüssten?

Barb: Den Gedanken würde ich wirklich hassen...

Corinna: Wenn eine höhere Macht dir eine einzige deiner Fragen beantworten würde, welche Frage wäre das?

Barb: Die Lottozahlen...Nein, im Ernst: ich hätte eine Frage, und sie hat mit der Menschheit im Ganzen zu tun. Aber ich würde dieses Austausch zwischen der höheren Macht und mir belassen.

Webpage Barb Campbell/SPPRC:
www.spprc.org/

Interview vom 11.04.2007
Inzwischen haelt Campbell es fuer wahrscheinlich, dass es sich bei dem Besucher- und Tierverstuemmelungsphaenomen um ein Daemonisches handelt.

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen