MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : BIGFOOT und WESEN: PHÄNOMENALE FLECHTKUNST !! - 4. TEIL
Erstellt am 21.06.2008 03:00:00 (1604 x gelesen)

Die nächtlich auftretende Mähnen-Flecht-Kunst unbekannten Ursprungs..

..über die ich in Teil 1-3 eingehender berichtet habe, und die auf Bigfoot bzw. Alben Elfen, und allerlei dämonische Gestalten zurückgeführt wird.. kennt man auch aus deutscher Geschichte.

So wird auf wikipedia über die Burgruine Nippenburg südwestlich von Schwieberdingen berichtet. Sie wurde 1160 erstmals urkundlich erwähnt und gilt als die älteste in der Region Stuttgart. Im 17. Jahrhundert wurde die strategisch günstig auf einem Bergsporn oberhalb des Glemstals liegende Burg verlassen und in unmittelbarer Nähe das Herrenhaus Schloss Nippenburg erbaut.

Auch wird die Nippenburg mit allerhand Geistergeschichten in Verbindung gebracht. So wird erzählt, dass ein Graf namens Hans dort sein Vermögen vergraben hatte und es nach seinem Tod weiterhin hüte. In früheren Zeiten wurde zudem berichtet, dass am Schwieberdinger Steinbruch des Öfteren ein nächtlicher Reiter ohne Kopf zu sehen war (Verbindung zum 'Wilden Heer' - mehr dazu bald) dessen Pferden von Geistern Zöpfe in Schwanz und Mähne geflochten wurden

Aus dem Niederbayrischen Vilstal kommt folgende Legende:

Einen Bauer traf einst ein unheimlichen Spuk. Die Pferde in ihrem Stall machten furchtbaren Krach, wieherten und stampften um sich, als wenn jemand sie über Gebühr beanspruchte. Am anderen Morgen standen sie verkehrt in ihren Boxen und die Mähnen waren auf einmal über Nacht geflochten worden. Dem Bauern ward es unheimlich, so fragte er einen Nachbarn. Dieser meinte, das könne nur eine Hexe gewesen sein und riet ihm, sollte er etwas ‚Unrechtes‘ im Stall bemerke, dann sollte er es auf der Stelle verbrennen. Am nächsten Morgen fand der Bauer die Mähne eines der Tiere wieder geflochten vor. Auf dem Rücken des Pferdes lag eine kleine weiße Feder. Der Bauer warf sie in den Ofen, wo sie mit seltsamem Zischen verbrannte.

Es wurden also in der Vergangenheit 'mal Geister (Wiedergänger), 'mal dämonische Hexen für das seltsame Mähnenflechten (mane braids) verantwortlich gemacht. Meistens wurde diese eigenartige Tat aber den Alben (Elfen) und allen verwandten Kreaturen zugeschrieben - s. insbesondere in Teil 3 des Flechtberichtes, Link s. unten! Ein guter Hinweis darauf, dass das immer wieder gleiche Phänomen stets unterschiedlich gedeutet und „benannt“ wurde...

Heute gibt es einen weiteren, anzunehmenden Verursacher: Bigfoot - der auch häufig mit UFOsichtungen in Verbindung gebracht wird. Auch wurde von Zeugen des öfteren beschrieben, dass er sich vor ihren Augen in „Nichts“ aufgelöst habe. Wir haben es also mit einer neueren Ausfertigung des gleichen, alten Phänomens zu tun.. Unser Gestaltenwandler-Phönomen hat Humor. Ganze Scharen von Forschern wandern tagelang durch Wälder, schleppen Campingzubehör, Fotoausrüstungen und Chemikalien umher, auf der Suche nach dem Yeti, Bigfoot, Sasquatch,- der unbekannten Spezies, dem Hominiden, dem Menschenaffen - während man sich ernsthaft fragen muss, wer hier wen zum Affen macht :-D

Dass Bigfoot häufig als überlebende Art und Nachkomme des "Gigantopithecus" angesehen wird, verdanken wir denjenigen Forschern, die nur diejenigen Komponenten und Sichtungen beachten, die in ihre Theorie passen, - alles andere wird einfach ignoriert, oder „nicht geglaubt“. Ein immer wieder zu beobachtender und sehr unprofessioneller Umstand bei UFO- und Phänomene Forschern, der mir langsam aber sicher mehr als auf den Geist geht.

Corinna
__________________________________________________________

LINKS:

BIGFOOT und WESEN: PHÄNOMENALE FLECHTKUNST !! Teil 1, 2 + 3:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=784
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=797
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=806

Über die uralte Kunst des Flechtens:
www.jadu.de/jadukids/ursprung/text/kap5.html

Flechten bei den Indianern:
http://64.233.183.104/search?q=cache: ... &hl=de&ct=clnk&cd=8&gl=de

Zitat:" Die Flechtkunst ist eines der ältesten Handwerke. Geflechte werden in fast allen Kulturen, unabhängig von ihrem technologischen Entwicklungsstand hergestellt. Der Tropenwald bietet das ganze Jahr hindurch zum Flechten geeignete Rohstoffe wie Palmen, Lianen, Rohre, Binsen und Wurzeln...Das typische Erzeugnis des Flechtens ist der Korb [..]Da die Pflanzen von einem Schutzgeist bewacht werden, muß ein Flechter wissen, wo und wann er die Stiele schneiden kann, um die Geister nicht zu erzürnen. Bei Nichtbeachtung der Regeln kann sich der Korb selbst in ein menschenfressendes Monster verwandeln. Die Technik des Flechtens geht auf die mythischen Ahnen, die legendären Kulturbringer, zurück. Zu ihrem Andenken weisen die Körbe oft Muster auf, die diese Kulturheroen darstellen: Affen, Frösche oder Schlangen."

Weitere Webpage zu "Mähnenverwirrungen" nach Bigfoot Aktivität, Beispiel Lamas:
www.bigfootlady.net/campbell001pic2.html

Mehr zu Bigfoot:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=752
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=751
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=134
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=149
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=552

Fotos von Bigfoot "Stöcker-Formationen" s.:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=752

Des Teufels Haare:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=791

Religiöser Hintergrund von "Dreadlocks":
www.knottyboy.com/learn/dreadhistory.php
http://en.wikipedia.org/wiki/Dreadlocks
www.theearthcenter.com/ff47benben.html

Knotenzauber:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=786

Alb, Nightmare (Mahre) usw.:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... ws/article.php?storyid=96
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=363

Butzemann, Bilwiz, Bogie, Boogey, Alb:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=194

Bigfoot - ein Verstümmeler?
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=752

Die Bigfoot Intelligenz:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=751

Weiteres zu Haaren u. Dämonen:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=791
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=786

Morgellons/ Albzopf, Drudenzopf, Hexenzopf:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=800
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... ws/article.php?storyid=67
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=685
__________________________________________________________
erstmals 18. Juli

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen