MÖGLICHE ENTFÜHRUNG IN ARKANSAS

Datum 04.10.2007 23:20:00 | Thema: Ufos, Wesen & Co

"Hallo, ich bin ein Forscher für Paranormales, Gründer und Direktor der "CASPR" - the Central Arkansas Society for Paranormal Research.
Ich glaube, dass ich (zusammen mit anderen) entführt wurde, während ich einem Lichtphänomen, genannt "das Gurdon Licht" in der Nähe von Arkadelphia, Arkansas/ USA, nachging. In der betreffenden Nacht befanden meine Team Mitglieder und ich uns alleine da draußen, und hatten mit einer teuren "thermal imaging camera" und hochqualitativen Ferngläsern gerade enttäuscht festgestellt, dass es sich bei dem besagten Phänomen um nichts als durch Fahrzeug-Scheinwerfer hervorgerufene Illusionen handeln musste, als wir auf dem Weg zu unseren Fahrzeugen von einem weißen Lichtball überrascht wurden. Er kam vom Himmel herab und sprang um die Baumwipfel herum. Wir trauten unseren Augen kaum: Diese Kugel bot uns geradezu eine Show dar.

Dann wurden wir von einem blendenden weißen Licht abgelenkt, dass von links über unsere Schultern strahlte. Alles schien beleuchtet, wir drehten die Köpfe und sahen ein meteorartiges "Ding", das flach über den Himmel schoss. Es war völlig geräuschlos und hinterließ eine rauchige Spur, die unterbrochen war. Das Objekt schien im Wald herunterzugehen, aber einen Aufprall hörten wir nicht. Dann sahen wir wieder in Richtung der tanzenden Kugel, aber die war verschwunden.

Es war etwa 1.00 Uhr in der Nacht und für etwa 15 Minuten standen wir herum, beeindruckt von unserer Sichtung. Und jetzt kommt das Unheimliche: Wir kamen um 5.00 Uhr zuhause an und wir haben keine Ahnung, wie das so viele Stunden hätte dauern können. Wir waren vielleicht 15 Minuten Fußweg von unseren Fahrzeugen entfernt und die Heimfahrt sollte nicht länger als 45 Minuten dauern. Was in den fehlenden zwei Stunden passiert ist, wissen wir nicht. Bisher haben wir es keinem erzählt. Es ist sehr beunruhigend, anzunehmen, dass während der Missing Time irgendetwas passiert sein könnte, von dem wir keine Ahnung haben, und was gegen unseren Willen geschah. Das verursacht mir Gänsehaut. Keiner von uns hatte irgendwelche Zeichen, blauen Flecke oder Gesundheitsstörungen zu beklagen. Das ganze ist ein totales Rätsel." Der Eintrag auf HBCCUFO stammt vom 15. Januar, der Tag des Vorfalls ist leider nicht bekannt.

Quelle:
www.hbccufo.org
www.casprquest.com
Übersetzung Corinna, 16.01.2007



Dieser Artikel stammt von Ufos-Co.de
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs/modules/news/article.php?storyid=215