LEBEN AUF DEM MARS?

Datum 16.01.2009 00:38:46 | Thema: Sonstiges

An einigen Orten auf dem Mars wurden erhöhte Methankonzentrationen nachgewiesen..

NASA-Wissenschaftler fragen sich, ob dabei geologische Prozesse oder Mikro-Organismen im Marsboden dahinterstecken. Letzteres wurde schon im Jahr 2004 vermutet. SpĂ€ter wurde die Theorie allerdings wieder aufgegeben, da man dachte, das Methan sei zu gleichmĂ€ĂŸig in geringen Mengen ĂŒber den Mars verteilt.

Inwzischen liegen aber neue Daten vor. Nach Angaben von Michael Mumma vom Goddard Space Flight Center der NASA konzentriert sich das Gas auf nur wenige "Hotspots" auf den roten Planenten, so z.B in der Region Nili Fossae. Von diesen Gebieten aus verteilen sich die Methanwolken ĂŒber hunderte von Kilometern und lösen sich innerhalb eines Jahres wieder auf - eine erheblich kĂŒrzere Zeitspanne als atmosphĂ€risches Methan, das zu seiner Zersetzung durch Sonnenlich ca. 300 Jahre braucht. Michael Mumma Ă€ußerte sich dazu: "Wenn das Methan derart schnell zersetzt wird, bedeutet dies, dass es in deutlich höheren Raten produziert werden muss, als bislang geglaubt."

Einige Forscher glauben, das Gas könnte auch durch bisher noch unbekannte vulkanische Prozesse produziert werden, allerdings wurden bisher noch keine aktiven Vulkane auf dem Mars entdeckt. Andere Wissenschaftler sehen einen eindeutigen Hinweis auf einen biologischen Ursprung, denn in den Gebieten mit erhöhter Methankonzentration wurde auch Wasser (eine Grundvoraussetzung fĂŒr Leben, wie wir es kennen) in Form von Wasserdampf nachgewiesen.

Die NASA will z.Z. ĂŒber diese neuen Entwicklungen eine Pressekonferenz abhalten.

Reptomaniac, 16. Januar 2009
grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com



Dieser Artikel stammt von Ufos-Co.de
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs/modules/news/article.php?storyid=1715