ZUFLUCHT VOR DEM ALB BEI GOTT?

Datum 19.12.2008 07:01:02 | Thema: Ufos, Wesen & Co

Aliens im Kloster? Auf Hinweis eines Forenusers (Vielen Dank!)..
machte ich mich auf die Suche nach der gestern verpassten "360┬░ - Geo Reportage" auf ARTE "Die einsamen M├Ânche von Oelenberg". Was f├╝hrt Menschen ins Kloster? Was bringt sie dazu, alle Br├╝cken abzubrechen und sich in Entbehrung und Bescheidenheit ihrem Gott oder Jesus hinzugeben? Was ist so verlockend an einem Leben nach den Regeln des Heiligen Benediktes? (Benedikt, wahrscheinlich * um 480 in Nursia bei Perugia; ÔÇá 21. M├Ąrz 547 auf dem Monte Cassino bei Cassino, gilt als der Begr├╝nder des christlichen M├Ânchtums im Westen. Benedikt soll geheilt und sogar Tote erweckt haben. Als er 547, w├Ąhrend er am Altar der Klosterkirche betete, starb, wollen seine Mitbr├╝der gesehen haben, wie Engel ihn auf teppichbelegter, lichterf├╝llter Stra├če in den Himmel trugen. http://de.wikipedia.org/wiki/Benedikt_von_Nursia )

Sind Menschen in ihrer Religionsfreiheit wirklich frei? (So lauten zwei Regeln z.B.: "H├Âre auf die Weisung des Meisters" und "Du sollst deinen eigenen Willen hassen") Ist das abgeschiedene Klosterleben nicht eine Art "Daueropfer" und unterliegt es damit nicht der Manipulation und Gedankenkontrolle? Warum muss man "opfern", um Gott nahe zu sein? Und ist das Klosterleben wirklich so selbstlos?

Diese Doku bietet NICHT die Antworten auf all diese Fragen, hat aber eine m├Âgliche Erkl├Ąrung daf├╝r, was Pater Hubert, - seit 1962 im Kloster Oelenberg -, eines Nachts passiert sein k├Ânnte. Der damals 19j├Ąhrige war gerade von seinem Milit├Ąrdienst zur├╝ckgekehrt, und war - bevor er seinen Aufnahmeantrag gestellt hatte - einige Male im Kloster zu Besuch. W├Ąhrend einem dieser Aufenthalte hatte er wohl eine Begegnung mit dem Teufel:

Er wachte mitten in der Nacht auf und bemerkte "Jemanden" in seinem Zimmer. Ein Wesen warf sich auf ihn und dr├╝ckte ihn, und der junge Mann war paralysiert - nicht mehr in der Lage ein Kreuzzeichen anzudeuten...der Schweiss brach ihm aus. So bekreuzigte er sich in Gedanken, woraufhin die Erscheinung irgendwann von ihm ablie├č. Hubert bat den lieben Gott um ein Zeichen. Wie erhofft, h├Ârte er eine Eule rufen und deutete dieses als Gottes Ruf. Dieses Erlebnis hat Hubert mit zu der Entscheidung gef├╝hrt, fortan als M├Ânch zu leben.

Ich w├╝rde ebenfalls den Teufel hinter Hubert's Erlebnis vermuten, bzw. DAS Ph├Ąnomen, was von Menschen seit langer Zeit als Teufel bezeichnet wird. Es d├╝rfte sich um ein klassisches "Albdr├╝cken" gehandelt haben, was man ebenfalls als Hexen- oder Vampirattacke bezeichnet hatte. Hubert war - im wahrsten Sinne des Wortes - BE-sessen (vom Aufsitzen dieser Wesen n├Ąmlich leiten sich die Worte "besessen" oder "beritten" ab). Wahrscheinlich hat das unbekannte Ph├Ąnomen den jungen Mann hier - nach langer Vorbereitungszeit - unter seine Kontrolle berufen, w├Ąhrend Hubert seine Entscheidung f├╝r ein Leben im Kloster auf seinen freien Willen zur├╝ckf├╝hren mag.

L├Ąnge: 43 Min., Deutsch:
Die einsamen M├Ânche von Oelenberg

Corinna, 19.12.2008



Dieser Artikel stammt von Ufos-Co.de
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs/modules/news/article.php?storyid=1704