KINDER FÜR VERKAUF GEZÜCHTET

Datum 17.11.2008 20:23:35 | Thema: Ufos, Wesen & Co

Die nigerianische Polizei ist einem mafiösen Netzwerk von Kinderhändlern auf die Spur gekommen, das Babies in regelrechten Fabriken für den Verkauf züchtete.
Die Verbrecher hielten Mädchen gefangen, vergewaltigten und schwängerten sie. Die Babies wurden nach der Geburt verkauft, zur Adoption, als Sklaven, zur Prostitution oder als Organlieferanten. Die Polizei deckte ein ganzes Netzwerk von Frauenkliniken in Nigeria auf, die in den Menschenhandel verwickelt waren. Von der örtliche Presse wurden diese Kliniken "Babyfarmen" genannt.

Aus dem Krankenhaus von Enugu wurden bei einer Razzia im Mai 20 junge Frauen befreit. Der Polizeichef Desmond Agu berichtete: "Als wir das Krankenhaus durchsucht haben, fanden wir vier Frauen, die schon bis zu drei Jahre in der Klinik verbracht hatten, um Babys zu züchten." Weiter meinte er, der Arzt habe "Jungen eingeladen, die Mädchen zu schwängern."

Die Babies wurden laut Angaben der nigerianischen Organisation gegen Menschenhandel für umgerechnete 2000 bis 3000 Euro weiterverkauft. Wenn man die Möglichkeit in Betracht zieht, dass es vielleicht heute noch in manchen abgelegenen Teilen Afrikas Menschenopfer zu Ehren dämonischer Wesenheiten gibt, mag man sich gar nicht vorstellen, welches Schicksal manche der Kinder erwartet hat.

Quelle: t-online.de
zu Menschenopfer in Afrika siehe auch:
http://www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... /article.php?storyid=1650

Reptomaniac



Dieser Artikel stammt von Ufos-Co.de
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs/modules/news/article.php?storyid=1681