ERSTE SPUR ZU EINEM FREMDEN UNIVERSUM?

Datum 09.09.2008 08:46:11 | Thema: Sonstiges

Astronomen haben im Sternbild Eridanus, s├╝dwestlich des Orions, ein gigantisches Loch im All entdeckt..
Die Physikerin Laura Mersini-Houghton von der University of North Carolina glaubt, dieser Leerraum ist durch die Einwirkung eines Paralleluniversums entstanden.

Die Forscher entdeckten einen Bereich mit au├čergew├Âhnlich wenig Radiostrahlung. Es muss sich um ein Gebiet ohne gew├Âhnliche oder dunkle Materie handeln. Au├čergew├Âhnlich ist die Gr├Â├če des Lochs im Universum fast eine Milliarde Lichtjahre Durchmesser. Den Astronomen sind zwar eine ganze Zahl leerer Gebiete im All bekannt (das Universum hat in gro├čem Ma├čstab eine schaumartige Struktur), aber noch niemals zuvor wurde so ein riesiger Bereich ohne Materie entdeckt.

Die bisher entdeckten Leerr├Ąume haben eine Ausdehnung zwischen 40 bis maximal 400 Millionen Lichtjahre. Das jetzt endeckte Loch ├╝bertrifft alles bisher dagewesene. Der amerikanische Astronom Lawrence Rudnick meinte: "Es f├Ąllt selbst Astronomen schwer, sich vorzustellen, wie gro├č das ist. Nicht nur, dass keiner jemals zuvor ein Loch dieses Ausma├čes gefunden hat. Keiner hat auch ├╝berhaupt nur erwartet, eines dieses Ausma├čes zu finden." Im Augenblick wertet er weitere Daten von noch genaueren Messungen aus, um die Existenz des Lochs endg├╝ltig nachweisen zu k├Ânnen.

V├Âllig ungekl├Ąrt ist aber die Frage, wie ein solch gigantischer Lerrraum ├╝berhaupt entstehen konnte. Die Physikerin Laura Mersini-Houghton glaubt, das Loch sei durch den Einfluss eines Paralleluniversums entstanden. Nach ihrer Theorie sind Universen, die sich gleichzeitig aus dem Quantenschaum bilden, durch eine Quantenverschr├Ąnkung miteinander verbunden und diese Verbindung bleibt auch dann bestehen, wenn sich die Universen voneinander entfernen. Dort, wo es eine derartige Verbindung gibt, zieht eine der Gravitation entgegengesetzte Kraft auf unser Universum und verhindert so die Galaxienbildung.

Bereits im Jahre 2006 sagte die Forscherin die Existenz von solchen riesigen L├Âchern in Universum voraus, falls ihre Vermutung richtig ist. Nach ihrer Theorie m├╝sste es am Nordhimmel ein zweites derartiges gigantisches Gebiet ohne Materie geben. Falls dieses wirklich gefunden werden sollte, w├Ąre dies eine Sensation. Die erste Spur eines anderen Universums w├Ąre entdeckt.

Quelle:
wissenschaft.de
Reptomaniac



Dieser Artikel stammt von Ufos-Co.de
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs/modules/news/article.php?storyid=1620