MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : GEISTER, DIE ALIENS SIND - 6
Erstellt am 09.09.2007 10:00:00 (1768 x gelesen)

Die Grenzen zwischen Geist-und Alienserlebnissen sind oft fließend, mM nach ist es klar, dass es Zusammenhänge gibt..

Ich würde sogar behaupten, dass es sich bei allen solchen Erlebnissen um Ausprägungen des gleichen Ursprungsphänomens handelt, dass sich unserer tief vewurzelter Erkenntnis bedient:

Es benutzt unsere in die Zukunft gerichteten Erwartungen und Vorstellungen (Raumfahrt, Extraterrestrier, UFOs, Genetische Experimente) gleichermaßen wie unsere aus der Vergangenheit stammenden Ängste, Erwartungen u. Erlebnisse, - und präsentiert sich so als ein Phänomen, für das es "Zeit" offenbar nicht gibt.

Es ernährt sich von uns und spielt mit uns. Wie die Katze mit der Maus. Wie nie erwachsen werdende Jugendliche, die - nachdem sie ihren Blutdurst gestillt haben - gelangweilt sind, in raumloser, zeitloser Unendlichkeit, und sich dann kleine, fiese Scherze ausdenken.

Begegnungen mit dem Unbekannten können traumatisch sein. Ich habe wieder ein paar Berichte herausgesucht und übersetzt, die von den Betroffenen weitestgehend als Geister-Erlebnisse betrachtet werden - für mich fallen sie unter das Begegnungs- und damit das Alien-Phänomen:
__________________________________________________________

Eine junge Frau aus Kentucky fühlte sich auf das Bett gepresst, Sekunden, nachdem sie das Licht und den TV ausgeschaltet hatte. Es war bereits das dritte mal, dass sie derartig „attackiert“ wurde. Sie konnte nicht schreien, nur dumpf stöhnen, und sich auch nicht bewegen oder aufstehen. Für mehr als eine Minute wurde ihr der Atem abgedrückt.

Ihr Ehemann bemerkt dieses, stellte aber lediglich fest, dass seine Frau im Schlaf wohl stöhnte und dachte sich nichts weiter dabei. Aber sie schreibt: „Ich schlief NICHT! Nie zuvor - bis auf die beiden anderen Attacken - war ich derart zusammengepresst worden, ich war wach, ich hatte solche Angst - was war das?“

Nachdem der Angreifer verschwunden war, brach die Frau in Tränen aus, zitterte am ganzen Körper. Da beide, Frau und Ehemann, einmal ein „Kind“ (Geist?) in ihrem Haus gesehen hatten, fragt die Frau sich nun, ob dieses Mädchen sie im Bett festhalten würde? Auch braucht sie eine Erklärung, da sie befürchtet, es könnte sich um etwas Gefährliches handeln. Auch eines ihrer Kinder hatte bereits eine solche Erfahrung machen müssen. „Kleinere“ Dinge seien schon immer passiert, aber nun würde es langsam richtig „schlimm“.

Die Zeugin ist zu Tode geängstigt. Zu recht, würde ich meinen. Der Alb, - auf den ich Alienerfahrungen zurückführe und der nichts anderes ist als ein Vampir -, hat die Angewohnheit sich zu nehmen, was er braucht, dabei verfällt das Opfer in einen Paralyse. Der „Wachzustand“ wird oft als „Überwach“ beschrieben - den Betroffenen ist deutlich bewusst, dass sie NICHT schlafen, und sie nehmen alles um sich herum wahr.

Wer sagt das? Ein kanadischer Forscher, der (als einziger) 12 Jahre lang das Phänomen des nächtlichen Lungenquetschers, wie er auch genannt wird, untersucht hat. Aber dazu ein anderes Mal mehr...
__________________________________________________________

Eine Zeugin aus Viginia war gegen 2.00 Uhr im Hause des Freundes mit ihm zusammen zu Bett gegangen. Die Tür blieb wegen der Katze nur angelehnt, der Handy Wecker wurde auf 5.00 gestellt, damit man pünktlich die Haustür für die Schwester aufschließen könnte, die am Morgen nach der Nachtschicht nach Hause kommen würde. Die Zeugin wachte um 5.00 zum Alarm auf und weckte dann ihren Freund. Er stand auf und ging zunächst ins Badezimmer. Seine Katze lag friedlich schlummernd neben der jungen Frau im Bett.

Nach ein paar Minuten war der freund wieder im Bett und die Zeugin vernahm zwei laute Klopfgeräusche an der Schlafzimmertür, langsam fiel die Tür auf. Im Halbschlaf nahm sie an, es sei die Schwester, dann begann die Katze zu miauen, dann zu jammern, - lief zur Tür, dann durchs Haus. Auch die jungen Leute standen nun auf, in der Annahme, dass irgendwer im Haus war. Sie vernahmen, wie eine Tür zuschlug und dann laute, schnelle Schritte quer durchs Haus. Eine Durchsuchung des Hauses ergab:. Nichts.
_____________________________________________

Michael, ein Mann aus Arizona lebte als Kind mit mehreren Geschwistern und den Eltern in einem alten Haus in den Hügeln von Alaska und will dort eines Tages, als er alleine zuhause war, die Stimme einer alten Frau vernommen haben. Sie kam aus der Bodenkammer und klang wütend. Dann folgten Schritte auf der Treppe. Dann sah der junge Mann eine schemenhafte Figur - wie eine weiße Wolke - auf der Treppe stehen. Er wusste nicht, was er tun sollte, also verließ er einfach das Haus, als habe er es nicht bemerkt.

__________________________________________________________

Ein Zeuge aus Florida erwachte eines nachts, weil er im Bett niedergedrückt wurde. Seit einiger Zeit schon hatte er aus den Augenwinkeln Schatten im Zimmer beobachten können, hatte sich aber nicht viel dabei gedacht. Nun denkt er, es könnte sich vielleicht um den Geist eines Mannes handeln.
___________________________________________

Eine andere Zeugin aus Virginia erwachte, eigentlich grundlos, setzte sich erschrocken im Bett auf und entdeckte dann eine junge, afrikanische Frau, die am Fußende ihres Bettes saß. Soweit sie es in der Dunkelheit erkennen konnte, schien diese Frau zu lächeln. Ihre Kleidung sah altmodisch aus, wie aus dem Bürgerkrieg. Die Zeugin meinte, das müsse wohl eine Art Alptraum sein, und sah auf den Wecker: Es war 3:33 Uhr.

Laut sagte sie „Ich bin wach, Ich träume nicht“ und im gleichen Augenblick begann die Frau am Fußende sich vor ihren Augen „aufzulösen“. Nur ein weißer nebelartiger Umriss der Frau blieb zunächst da, verschwand nach einer Weile aber ebenfalls. Beide Hunde schliefen friedlich vor dem Bett, was die Zeugin erstaunte.

Dies war bereits das dritte Erlebnis dieser Art gewesen. Beim ersten Mal hatte sie einen Mann in einem Trenchcoat und einem Hut am Fußende gesehen, der sich nach einer Weise auflöste. Ein paar Jahre später war sie auf der Seite liegend aufgewacht und starrte direkt in das Gesicht eines kleinen, schwebenden, blonden Mädchens in einem pinkfarbenen Kleid. Das Mädchen verließ den Raum schwebend, glatt durch die Wand.
_________________________________________________________

Eine junge Frau aus Rhode Island hatte sich noch einmal umgedreht und wollte weiterschlafen, nachdem ihr Freund am Morgen das Haus verlassen hatte. Schritte, die ins Zimmer führten, ließen sie aufhorchen und aufblicken: Im Zimmer befand sich die dunkle, schattenartige Silhouette eines Mannes. Erschrocken verfolgte die Frau, wie die Schritte wieder aus dem Zimmer heraus und durchs Haus führten.
__________________________________________________________

Mike aus Ohio beschreibt drei komische Erlebnisse: Im Sommer 2000 konnte er in seinem Schlafzimmer aus den Augenwinkeln eine menschliche Gestalt auf sich zukommen sehen, aber als er genau hinsah, löste sie sich auf.. Im Frühling 2002 vernahm er nachts zwischen 2.00 und 3.00 Uhr laute Knallgeräusche von außerhalb seines Hauses, die seine Möbel vibrieren ließen. Er konnte außerdem Schritte auf seinem Teppich kratzen und draußen den Flur herabtanzen hören. Im Sommer 2004 schließlich spürte er eine „Präsenz“ im Zimmer. Er „wusste“ plötzlich, das da etwas war.
__________________________________________________________

Ein Ehepaar aus Owyhee County, Idaho, USA, das mit seinen drei Töchterrn (zwei, drei und 13 Jahre alt) in einem Farmhaus lebt, musste gegen 1.00 Uhr die jüngste Tochter beruhigen, die weinend aufgewacht war. Um 2.00 Uhr wachte die mittlere Tochter weinend auf. Später in der Nacht löste noch der Feuermelder aus.

Nachdem sie endlich wieder im Bett waren, hörte die Frau Schritte den Flur herab gehen sowie eine männliche Stimme, die englisch sprach. Die Frau war paralysiert, und glaubte, dass 'man' jeden Moment ihren Arm berühren würde. Sie konnte dann ihren Mann wachmachen, beide untersuchten das Haus, konnten aber nichts ungewöhnliches finden. Am nächsten Morgen stellten sie einen eigenartigen Geruch wie Ammoniak in der Küche fest (derartige Gerüche werden häufig in Verbindung mit UFO und Wesen-Erlebnissen berichtet).
_________________________________________

Quelle:
www.yourghoststories.com
www.ufoinfo.com
und alles von Prof. Lecouteux
und David Hufford

Corinna
__________________________________________________________

GEISTER, DIE ALIENS SIND - Teil 1-5:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=452
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=530
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=551
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=692
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=812

Weiterführende Berichte zu diesem Thema:

Alb, Nightmare (Mahre) usw.:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... ws/article.php?storyid=96
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=363

Butzemann, Bilwiz, Bogie, Boogey, Alb:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=194

22.07.2007

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen