MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : FLUORESZIERENDE MARKIERUNGEN bei ABDUCTEEs
Erstellt am 12.06.2007 09:49:34 (2141 x gelesen)

Die Biochemikerin, Ufoforscherin und Autorin Eve Lorgen hat einen hochinteressanten Artikel über leuchtende Markierungen, die am Körper von "Abductees" gefunden wurden, verfasst..

Derrel Sims, Chefermittler des UFO Abductions for Houston UFO Network (HUFON), entdeckte ungewöhnliche fluoreszierende Markierungen bei zahlreichen Personen, die behauptet hatten, Kontakt mit Aliens gehabt zu haben. Sims kam auf die Idee, darüber zu forschen, nachdem bei vielen Fällen von Cattle-Mutilations unter UV-Licht eine lumineszierende Emission beobachtet wurde. Bei circa fünf Prozent der Entführungsfälle, die er untersuchte, fand er an den unterschiedlichsten Körperstellen der Betroffenen leuchtende Markierungen.

Eve Lorgen, die routinemäßig mit fluoreszierenden Materialien umgeht, suchte nach einer wissenschaftlichen Erklärung und begleitete Sims bei einer seiner Recherchen.

Derrel Sims, Eve Lorgen und Dr. Roger Leir interviewten einen "Abductee" aus Thousand Oaks in Kalifornien. Nach der Befragung drängten sich die vier in einem kleinen abgedunkelten Behandlungszimmer zusammen. Dann wurde eine UV-Lampe eingeschaltet und bläulich-weiße Fluoreszenzen an Teilen der Hände und Finger des Patienten beobachtet. Dr Leir rieb an den Händen des Betroffenen, um zu sehen, ob diese sich entfernen ließen, was nicht der Fall war.

Derrel Sims bemerkte, dass diese Leuchtmarken sich oft unter der Haut befinden und nicht abgewaschen werden konnten. Eve Lorgen meinte, mit einem alkoholgetränkten Tupfer ließe sich die Markierung entfernen oder abschwächen. Deshalb wurden die befallenen Stellen eines Betroffenen mit einen Isopropanol-Tupfer abgerieben. Augenblicklich verblasste die Fluoreszenz.

Die Hand des Patienten wurde weiter unter dem Schwarzlicht beobachtet. Die Annahme von Derrel Sims, das sich die Markierung unter der Haut befindet, war korrekt - die Leuchterscheinung kehrte zu ihrer ursprünglichen Intensität zurück.

Eve Lorgen war immer noch skeptisch. Diese Fluoreszenz könnte auch natürliche Ursachen haben, wie etwa Kosmetika, Waschmittel oder sogar Hundeurin, der trocken unter UV-Licht leuchtet. Einige Waschmittel und Seifen enthalten leuchtende Weißmacher und Aufheller.

Sie machte sich eine Liste der von Sims untersuchten Fälle und stellte Erstaunliches fest. Hauptsächlich leuchteten die Markierungen im gelb-grünen Bereich des sichtbaren Spektrums. Befallen waren die Körperseiten, Teile der Arme, Schulter, Ohren, Brüste, Beine, Hände, Kinn und sogar das Innere des Mundes. Die meisten Fluoreszenzen befanden sich unter der Haut. In einem Fall wurde eine Markierung von der Größe eines Zehncentstücks auf der Handfläche massiert, mit dem Ergebniss, dass die Leucherscheinung sich in die massierten Teile der Hand ausbreitete und unter der Haut blieb.

Bei einer "Abductee" wurden ungwöhnliche rötlich-pinke Leuchtmarken an den Händen, Fingern, Handflächen und in der Nackengegend gefunden. Weiße wurden im Mund, an den Mundschleimhäuten und der Zunge entdeckt, blaue an den Händen und am Arm in einer ungewöhnlichen herzförmigen Mandelbrot-Form. Bei manchen erschienen Markierungen wie Halbmond, Dreieck oder "Apfelmännchen".

In der Hauptsache waren die Leuchtmarken aber irreguläre Kleckse. Die meisten verschwanden innerhalb eines bis vier Tagen nach der behaupteten Entführung. Frau Lorgen fragte sich, ob die Aliens vielleicht bioluminenzent sind oder die Abductees mit Leuchtmarken versehen.

Anm.: Im Originalartikel folgt nun eine Erläuterung über die Natur von Fluoreszenzen und danach eine Auflistung der Leuchtmarken, die bei sog. Abductees gefunden wurden.

Wahrscheinlich handelt es sich bei den Leuchtmarken um irgendein organisches Material, das von den Entführen benutzt wird. Die meisten Fluoreszenzen bei "Abductees" waren gelbgrüne oder blau-lavendelfarbene unregelmäßige Kleckse. Das deutet auf eine Kontamination von Fluorophor hin, das als Markierung von Aliens benutzt wird. Es könnte aber auch von der Alienhaut abgegeben werden, vielleicht eine einzigartige Form von Bioluminesnenz.

Bei einigen Cattle-Mutilations wurde an den chirurgisch entfernten Stellen auch eine lumineszierende Substanz gefunden. Ob es sich dabei um die gleiche wie bei den "Abductees" handelt, ist zur Zeit noch ungeklärt.

Passend zum Thema, Zitat aus "Morgellons":
" Das aber typischste und seltsamste Symptom sind schnell wachsende haarartige Fasern, die spinnwebenartig innerhalb - und furchtbar schmerzhaft aus der Haut heraus wachsen. Mediziner sagen, diese Fasern sind meistens weiß, - aber auch blau, grün, rot oder schwarz - und fluoreszieren unter ultraviolettem Licht! Das ist besonders ungewöhnlich, denn der menschliche Körper kann solche Substanzen nicht herstellen. Allerdings hat man gem. dem US Arzt Dr. Roger Leir einzelne fluoreszierende, nicht abwaschbare, Flecken auf der Haut von sog. Abductees gefunden. Auch Implantate will Dr. Leir herausoperiert haben, die fluereszierten. Eine strange flueoreszierende Substanz ist auch schon an verstümmelten Weidetieren entdeckt worden.[..]" siehe:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... ws/article.php?storyid=67

Thanks alot for providing Info's!
Quelle:
www.burlingtonnews.net/abductionflourescents.html
Interview mit Eve Lorgen:
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=453
Übersetzung Reptomaniac

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen