MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : TEXAS UFO 1878
Erstellt am 01.06.2007 07:24:48 (1672 x gelesen)

Gemeinhin glaubt man ja, der Ausdruck "Fliegende Untertasse" wäre erstmals nach Kenneth Arnolds Sichtung im Jahre 1947 aufgekommen. Ein Irrtum..

In Wirklichkeit wurde er schon 1878 in Denison, Texas von dem Farmer John Martin benutzt. Martin befand sich am 2. Januar außerhalb von Denison auf einem Jagdausflug und war schockiert, als er ein unbekanntes Objekt über sich fliegen sah. Zu dieser Zeit war das einmalig, Jahre vor dem ersten Flug der Gebrüder Wright. Das Objekt, das er sah, war eigentlich rund, aber er gebrauchte den Ausdruck "Untertasse", um zu beschreiben, wie es auf Armlänge entfernt aussah.

Zuerst sah er es von weitem, dann wurde es immer größer und kam näher auf ihn zu. Es schien sich schnell zu bewegen, aber er hatte nichts, womit er es vergleichen konnte, außer einem Ballon oder einem Drachen. Das Objekt war dunkel oder möglicherweise von hinten beleuchtet, so dass es Martin dunkel erschien. Er sollte seine fantastische Sichtung den lokalen Behörden melden.

Die örtliche Zeitung, die Denison Daily News, brachte seine Sichtung in einem Artikel am 25. Januar 1878 unter dem Titel "A Strange Phenomenon" (Ein seltsames Phänomen). Der Zeitungsreporter, der mit solchen Meldungen nicht vertraut war, benutzte Martins aufsehenerregenden Bericht fast wortwörtlich.

"Von Herrn John Martin, einem Farmer, der etwa sechs Meilen südlich dieser Stadt wohnt, erfahren wir die folgende seltsame Geschichte. Am Dienstag Morgen, während einer Jagd, wurde seine Aufmerksamkeit auf ein dunkles Objekt am südlichen Himmel gelenkt. Die eigenartige Form und die Geschwindigkeit des Objekts. mit der es sich zu nähern schien, erregten seine Aufmerksamkeit und er strengte seine Augen an, um dessen Art herauszufinden.

Als er es zuerst bemerkte, erschien es von der Größe einer Orange, und wurde immer größer. Als er es einige Zeit angestarrt hatte, bekam Herr Martin vom langen Sehen Augenschmerzen und machte eine Pause, um seine Augen zu erholen. Als er seine Beobachtung wieder aufnahm, war das Objekt fast über seinem Kopf, hatte beträchtlich an Größe gewonnen und schien den Raum mit einer traumhaften Geschwindigkeit zu durchqueren.

Als es direkt über ihm war, hatte es etwa die Größe einer großen Untertasse und befand sich offenbar in großer Höhe. Herr Martin glaubte, es ähnelte, so wie er es beurteilen konnte, um einen Ballon. Es verschwand so schnell, wie es gekommen war und war bald am Himmel außer Sicht. Herr Martin ist ein Gentleman von unzweifelhafter Wahrhaftigkeit und dieses seltsame Ereignis, falls es kein Ballon war, verdient die Aufmerksamkeit unserer Wissenschaftler."

Martins Sichtung ist von großer historischer Bedeutung, aber es gibt Probleme mit jeder Art von Berichten, die so lange zurückliegen. Er war der einzige Zeuge und es ist nichts über seinen Charakter oder seine Seriosität bekannt. Andererseits gibt es keinen Grund, seinem Bericht nicht zu glauben. Was hätte er auch durch eine solch fantastische Behauptung gewonnen?

Quelle:
http://ufos.about.com/od/ufohistory/p/denisontexas.htm
Übersetzung Reptomaniac

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen