MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Sonstiges : BETON BEIM PYRAMIDENBAU VERWENDET?
Erstellt am 01.12.2006 16:50:30 (1464 x gelesen)

Nach einer neuen französich-amerikanischen Studie verwendeten die alten Ägypter zum Pyramidenbau aus Beton gegossene Quader, anstatt sich mir riesigen Steinblöcke abzuschleppen.

Historiker und Archäologen sind bisher der Ansicht, das Material wurde aus nahegelegenen Steinbrüchen mit Hilfe von riesigen Rampen herbeigeschafft und an Ort und Stelle von einer Armee von Arbeitern verbaut.

Die Abdeckung der Großen Pyramide von Gizeh enthält aber gemäß Professor Gilles Hug, von der French National Aerospace Research Agency (Onera) und Professor Michel Barsoum, Drexel University Philadelphia, zwei verschieden Arten von Steinen: einmal die aus Steinbrüchen, sowie selbst hergestellte.

"Kein Zweifel, die chemische Zusammensetzung ist unterschiedlich", so Professor Hug zu "Science" und zum "Vie Magazin" Bei ihren Analysen fanden die beiden konkrete Hinweise, dass manche Steine aus einer Art Beton gegossen sein mussten.

_MSC_CLICK_TO_OPEN_IMAGE

Sie glauben aber, dass diese Methode nur für den oberen Teil der Pyramide verwendet wurde. Unten seien die normalem Blöcke aus Steinbrüchen verwendet worden. Um die Theorie zu untermauern, müssten allerdings die ägyptischen Behörden weitere Untersuchungen zulassen.

Anmerkungen Reptomaniac:
Es gibt aussagekräftige Indizien, dass antike Vöker wie die Römer, die Griechen, die Kelten und die Agypter bereits mit der Herstellung von Beton vertraut waren. Die dazu nötigen Bestandteile waren im Altertum allgemein bekannt.

Die Römer errichteten sehr wahrscheinlich ihre Kuppelbauten aus Beton, der aus Sand, Kies oder zerkleinerten Steinen bestand und mit einer Art Zement zusammengehalten wurde.

Sehr viel des alten Wissens und der damaligen Technologie ist leider über die Jahrtausende in Vergessenheit geraten und konnte erst in neuerer Zeit wieder endtdeckt werden. Es sei als Beispiel nur der sogeannte "Computer von Antikythera" erwähnt, ein Gerät, das wahrscheinlich zur Ermittlung astronomischer Konstellationen benutzt wurde, mit einer unglaublich komplizeirten Feinmechainik aus Zahnrädern, wie sie dann erst wieder nach Jahrhunderten erfunden wurde. Es gibt sicher noch viel Erstaunliches über das technologische "Know How" antiker Völker zu entdecken.

Quelle:
http://www.timesonline.co.uk
Übersetzung Reptomaniac

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen