MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Artikel : ENGEL ODER UFONAUT
Erstellt am 10.05.2008 09:00:00 (2412 x gelesen)

von Greyhunter

Malcolm Godwin ist ein britischer Schriftsteller, der sich besonders intensiv mit Engelserscheinungen und der Interaktion zwischen uns Erdlingen und den himmlischen Boten beschäftigt.

Bei seinen Recherchen stieß er auf einen seltsamen Umstand: Heutige UFO-Beobachter schildern Verblüffenderweise signifikant ähnliche Beschreibungen der „Ufonauten“, wie dies Zeugen tun, die Engeln begegnet sein wollen. Tatsächlich sollten uns die Parallelen, die zwischen diesen „Himmlischen“ bestehen zu denken geben:

1. Sowohl „Engel“ als auch „Außerirdische“ sind Wesen „anderer Welten“, ob diese nun im inneren oder äußeren Raum gedacht werden.

2. Beide sind überlegene Wesen, die entweder auf einer höheren Entwicklungsstufe stehen und moralisch, spirituell oder technisch überlegen sind, oder einfach in größerer Gottesnähe existieren.

3. Die „gute“ Variante von Engeln und Außerirdischen besitzt normalerweise harmonische und jugendliche Schönheit in ihrer höchsten Vollendung. Die nicht genau festgelegte, androgyne Natur ihrer Erscheinung suggeriert eine Vereinigung des männlichen und weiblichen Prinzips. Allerdings nehmen nordamerikanische Zeugen im Gegensatz zu ihren russischen, europäischen und südamerikanischen Kollegen tendenziell betörende, eindeutig weibliche Außerirdische wahr.

4. Außerirdische wie Engel sind beachtliche Sprachgenies, sie sprechen perfekt englisch, deutsch, französisch, spanisch, russisch, holländisch oder italienisch, wann immer es notwendig ist. Alle haben eine Botschaft. Wenn es überhaupt eine Tendenz gibt, scheinen Engel eher für den individuellen Informationstransfer zuständig zu sein, während die Außerirdischen eine mehr globale Botschaft bringen. Allerdings wählen Engel, wie Außerirdische die Empfänger der Botschaft meist sorgfältig aus.

5. Beide Gruppen verfügen über bemerkenswerte Möglichkeiten des Lufttransportes, obwohl es nur wenige und nicht sehr glaubwürdige Berichte über Außerirdische mit Flügeln gibt. Aber Engel wie Außerirdische sind dafür bekannt, dass sie Scheiben, Räder oder Untertassen aus Licht als Fortbewegungsmittel benutzen.

6. Beide sind Lichtwesen; sie scheinen ein göttlich-leuchtendes Wesen zu teilen. Diese Eigenschaft wird am deutlichsten in ihren Augen, die oft so leuchten, dass es fast den Eindruck von Strahlen macht; aber auch ihre Gesichter sollen Leuchten.

7. Eine feine Aura von Mitgefühl, Güte, Wohlwollen und friedvoller Harmonie umgibt sie. Daneben gibt es auch bemerkenswerte Ähnlichkeiten in ihrer Kleidung, eng anliegende Gewänder oder lange fließende Roben, hauptsächlich in blau und weiß. Oft tragen sie einen goldenen Gürtel oder Armbänder, Stirnbänder und Ringe aus ähnlich kostbarem Material. Merkwürdigerweise erscheinen diese Wesen den Zeugen immer vollständig bekleidet. Dabei empfand der Mensch erst nach dem Sündenfall seine Nacktheit als böse. Insofern würden nur gefallene Engel es für nötig halten, Kleidung zu tragen.

_MSC_CLICK_TO_OPEN_IMAGE

8. Ihre Größe wird im Allgemeinen als menschlich beschrieben, obwohl manche Erscheinungen bis zu 2,50 Meter hoch gewesen sein sollen.

9. Außerirdische wie Engel äußern beträchtliche Sorge über den Zustand der Menschheit und unseres Planeten. Ohne Unterschied scheint die Richtung, in die wir Erdbewohner steuern, Schrecken und Sorge auszulösen. Leider wird dies von Außerirdischen wie Engeln oft dem Wirken des Teufels zugeschrieben, was dafür spricht, dass der „Feind“ einen langen „galaktischen Arm“ hat.

10. Obwohl die Außerirdischen wie die Engel uns allen in beeindruckender Weise überlegen sind, sprechen sie oft von gleich zu gleich, als wären wir Geschwister oder Gefährten durch Raum und Zeit. Allerdings erscheinen sie selten als frei handelnde, sondern eher als Botschafter, die an höhere kosmische Gesetze oder im Falle der Engel, an Gott gebunden sind.

11. Zeugen und das Bezeugte sind eng und untrennbar miteinander verbunden. Die Beweiskraft ist subjektiv und hängt davon ab, ob wir die Ernsthaftigkeit und Glaubwürdigkeit der Zeugen akzeptieren oder nicht. Das Phänomen der Außerirdischen und der Engel fußt auf Treu und Glauben.

Die Gedankenspiele von Godwin sind wahrhaft verlockend und gehen in vielen Aspekten Konform mit meinen eigenen Erfahrungen als Untersucher. „Engel“ und „Außerirdische“ sind rein phänomenologisch tatsächlich kaum unterscheidbar und sie sind in der konzipierten Form tatsächlich auch nicht existent! Es gibt sie lediglich als „interaktive Kontaktform“, die eine uns unbekannte Intelligenz einsetzt und soziokulturell auf die jeweiligen Verhältnisse „kalibriert“.

Erstveröffentlichung hier: 24.2.07, neu ontop 10.5.08

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen