MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : CHUPACABRAS und SEINE VERWANDTEN LEBEN
Erstellt am 17.02.2007 07:30:00 (3652 x gelesen)

..und haben jetzt in Chile zugeschlagen..so berichtete das New Magazin "El Mercurio".

Ein oder mehrere Chupacabras fielen Dienstag Abend über einen Hühnerstall in San Antonio her, ließen die Hühner tot, komplett blutleer und mit einer mysteriösen Öffnung in der Wirbelsäule zurück. Die Tiere waren aber weder angebissen noch aufgegessen, wunderte sich die Besitzerin. In der betreffenden Nacht will ihre Tochter die Hunde bellen gehört haben.

Die Frau habe ferner seltsame Fußspuren, mit je zwei nach vorne und einem nach hinten gerichteten Zehenabdruck entdeckt.

In der Nacht zuvor soll der Chupacabra sich nach Curico verirrt habe. Ein Anwohner hörte einen Sprung von der das Haus umgebenden Mauer, und sah dann eine etwa 1,20 Meter kleine, pelzige Gestalt mit einem runden, haarlosen Kopf. Das Wesen starrte ihn mit riesigen Augen an. Der Zeuge war in großer Angst und verständigte die Polizei.

Seit in 2000 innerhalb einer Woche 120 Schafe attackiert und ausgesaugt worden waren, seien in Chile nur gelegentlich noch Chupacabras ("Ziegensauger") gemeldet worden. In 2003 zB fand eine Bäuerin südlich von Valdivia 50 tote, blutleere Hennen und ein totes Schwein.

Spekulationen, die sich um das blutrünstige Wesen ranken, gehen entweder von einer genetischen Missbildung - zB einem US Versuchslabor entsprungen - oder von einem "außerirdischen" - möglicherweise von Aliens hier zurückgelassenen Wesen aus Wissenschaftler halten den Chupacabra u.a. für irgendeine aggressive Waschbären-Art. Die überwiegend südamerikanischen Tier-Opfer des seltsamen Wesens werden in der Regel blutleer aufgefunden mit zwei "Biss"-artigen Löchern im Nacken.

Ich halte es für möglich, dass der bluttrinkende, Gargoyle-Drachenartige Chupacabras zu einer der beliebigen Gestalten gehört, die von irgendwelchen "Dämonengöttern"angenommen wird, um sich ihr leckeres, warmes Blut zu holen, wie sie es seit ewigen Zeiten getan haben, und denke schon, dass es daher einen direkten Zusammenhang mit Tierverstümmelungen geben kann. Manche Ufologen sehen das anders, aber das stört mich nicht Im übrigen wird das Äußere des Chupacabras immer wieder abweichend beschrieben, so dass Zeugenaussagen entweder unzuverlässig und ungenau sind und mehr von dem berichten, was "man" sich vorstellt, - oder der Chupacabras verfügt über verschiedene Aussehen.

Es gibt auf unserer news Page diverse Berichte zum Blutkult und den Mensch-und Tierofergaben, ihrem Urspung, und der möglichen Bedeutung für die Ufo Forschung.

Der Drekavac...

ist der nächtlich auftauchende "Kreischer" aus der slawischen Kultur: Er soll aussehen wie ein Hund, oder Fuchs, und Hinterbeine ähnlich denen eines Känguruhs besitzen. Er wird benutzt, um Kinder "erzieherisch einzuschüchtern",- so wie der Boogeyman (http://www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=194). Drekavac lebt in Tunneln und Höhlen ..und wie der Alb quält er Menschen in der Nacht. Sein Schatten macht Menschen krank oder tötet sie. Wie der Vampir kann Drekavac kein Licht vertragen. Man hört ihn nachts schreien. In 1992 wurde Drekavac in Tometino Polje gesehen - er soll mehrere Schafe attackiert und mutiliert haben, die dann blutleer aufgefunden wurden.

In dem Drekavac vereinen sich offenbar Boogeyman (Butzemann, Schwarzer Mann), Alb, Chupacabra, Vampir, Tierverstümmeler (Alien), aber auch Gnom (Zwerg), da er selten größer als 1 Meter ist und in Höhlen haust.

Was haben alle diese Kreaturen gemeinsam?
Sie wollen BLUT, richtig!

Corinna

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen