MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : LÄRM- und LICHTERLEBNIS VERSETZTE FRAU IN PANIK
Erstellt am 28.11.2006 23:40:00 (1544 x gelesen)

Am Morgen des 22. Oktober 2006, gegen 4.15 Uhr, wurde eine Frau aus Litchfield, Connecticut/ USA, durch einen lauten, maschinenartigen Krach aus dem Schlaf gerissen.

Ein eckiges blaues Licht schien durch die Mini Jalousien und Gardinen des Fensters. Einigermassen durcheinander nahm die Zeugin zunächst an, dass es sich bei dem Verursacher der Störung um den Feund ihres Sohnes handeln würde.

Sie sah auf die Uhr, es war 4.15 Uhr in der Nacht. Um diese Zeit schlief der Sohn in seinem Zimmer. Der Krach wurde immer ohrenbetäubender und tat bereits so weh, dass die Frau sich die Ohren zuhalten musste, sich verwirrt fühlte.

In diesem Moment erschien eine rötlich-orange Kugel neben dem blauen Licht und die Zeugin fühlte, wie sich in ihrem Körper etwas tat..es fühlte sich an, als würden die Zellen in ihrem Körper durcheinandergeraten. Es fühlte sich bösartig an. Als all das vorbei war, war es immer noch 4.15 Uhr...wie die Zeugin sich durch einen Blick auf die Uhr vergewissern konnte.

Dann, so gab sie gegenüber dem UFO Forscher William Puckett an, lag sie in ihrem Bett und dachte daran, nach ihrem Sohn zu sehen, aber hatte irgendwie nicht die Kraft dazu. Ob es Angst, oder Bewegungsunfähigkeit war, konnte sie nicht sagen, aber verängstigt war sie auf jeden Fall auch. Der erste Gedanke, der ihr in den Sinn kam, war, dass sie "gescannt" worden war, aber "man" sie nicht wollte....

Erst um 5.00 Uhr stand sie auf, und sah nach dem Sohn. Je mehr Zeit verstrich, umso mehr begann sie an dem Erlebten zu zweifeln, fragte sich, ob sie vielleicht geträumt hatte..war sich aber dennoch sicher, wach gewesen zu sein.

Puckett, der die Zeugin befragte, hält das Erlebnis für sehr eigenartig, und nimmt an, dass sie wahrscheinlich wach und "bei Sinnen" gewesen ist, mit Sicherheit könne man das aber nicht sagen. Ob es sich um eine UFO-Erfahrung, oder um ein anderes spirituelles oder paranormales Erlebnis gehandelt hat, kann man nicht sagen...der starke Lärm wäre - in Verbindung mit einem UFO-Kontakt - ein eher als sehr ungewöhnlich zu bezeichnender Umstand. Nichtsdestotrotz, Puckett meint, dass es sich um eine reale Erfahrung gehandelt hat, wobei die Frage nach der Ursache nicht abschliessend geklärt werden kann.

Quelle:
www.ufosnw.com
Übersetzung Corinna

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen