MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : "HÖLLENHUND" - BIZARRES UFO ERLEBNIS
Erstellt am 24.07.2007 09:30:00 (8381 x gelesen)

Aus Staffordshire, England, von Ende Januar, stammt diese Geschichte, und wurde am 10. Februar online gestellt..

Der Pageinhaber hörte diese Geschichte von einem ehemaligen Schulfreund. Dessen Freund nämlich berichtete von einem Platz namens „Castle Ring“, einem vom Menschen wahrscheinlich um 500 v.Chr. angelegten Hügel, nicht ganz 300 Meter über Meereshöhe in einer bewaldeten Gegend in Zentral England, im Cannock Chase Forest. Die Gegend sei bekannt für sowohl Bigfoot-, UFO-, Geister- als auch Wildkatzensichtungen. Auch Tierverstümmelungen, die man im allgemeinen okkulten Riten zuordnete, sollen hier passiert sein.

Im Dezember 1991 gegen 10.00 Vormittags, war der Freund, ein Historiker, in dieser Gegend unterwegs und machte Fotos. Da bemerkte er in 100 Meter Entfernung einen kleinen, dichten, separaten Nebel, der ihn neugierig machte, so ging er hinüber. Als er sich ein paar Meter in den Nebel vorgewagt hatte, standen ihm auf einmal die "Haare zu Berge" und waren wie elektrisiert, es roch stark nach Schwefel (Strenge Gerüche in Verbindung mit UFO und Alien Erfahrungen werden regelmäßig berichtet, Anm. Corinna).

Das war aber erst der Anfang: Mitten aus dem Nebel heraus erschien ein monströser, schwarzer Hund, der zwar an die Kreuzung zwischen einem Schäferhund und einem Pit Bull erinnerte, allerdings die Größe eines jungen Pferdes hatte und sehr schnell zitterte oder vibrierte (Erinnert mich an den riesigen Wolf, der den Besitzern der unheimlichen Utah Ranch in ihren ersten Tagen begegnete "Hunt for the skinwalker", Anm. Corinna). Der Mann fühlte sich bedroht und entfernte sich rückwärts vom Geschehen, der Hund tat es ihm gleich. Als der Mann nun ca. 50 Meter vom Hund entfernt war, erschrak er erneut: Ein kleiner Ball aus Licht, der eine blaue Lichtsäule ausstieß, erschien aus dem Nebel. Dann plötzlich waren Licht, Nebel und auch Hund verschwunden.

In der englischen Geschichte paranormaler Begegnungen ist immer wieder von Schwarzen Hunden die Rede. Man sagte diesen Biestern u.a. nach, sie würden tragische Ereignisse ankündigen, und daher könnte man sie wohl zur Mythologie rechnen, denn auch aus der Feenwelt kennt man solche Sichtungen, denen man Vorankündigungen zurechnete. Was immer diese Hunde auch waren und sind: Sie bedeuten auf alle Fälle nichts „Gutes“, so heisst es in dem Bericht.

Das gemeinsame Auftreten mit einem Lichtball - der im allgemeinen auf UFO Ereignisse hinweisen dürfte - ist sehr interessant, zeigt es doch erneut, dass rund ums UFO Phänomen immer wieder unglaubliche Kreaturen auftauchen, und dass sehr wahrscheinlich ein Zusammenhang besteht. Auch der Nebel ist interessant, denn auch Nebel- und Wolkensichtungen werden immer wieder zusammen mit UFO Sichtungen gemeldet.

_MSC_CLICK_TO_OPEN_IMAGE
Dass seltsame, nicht selten bedrohliche Wesen immer wieder da auftauchen, wo auch UFO Aktivität herrscht, wurde im übrigen auch schon von John Keel beschrieben. Passend zum Thema der Artikel von Greyhunter: „Auf den Hund gekommen“ www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... s/article.php?storyid=140 - bitte lesen, falls noch nicht geschehen


Foto: "Hellhound - der Höllenhund"...


..dämonische Hunde aus der Hölle. In der Regel sind sie unnatürlich groß, schwarz, besitzen auffällige Augen und geisterhaft phantomartiges Erscheinen.

Man meinte, sie erscheinen genau dort, wo sich ein Tor zur Hölle auftat. Man kennt sie aus allen möglichen Epochen und Kulturen.


Quelle:
http://www.ufomystic.com/the-redfern-files/black-dogs-and-ufos/
Zusammenfassende Übersetzung Corinna

erstmals 13.2.07, neu ontop 24.7.07

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen