MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Sonstiges : ERSTE SPUR ZU EINEM FREMDEN UNIVERSUM?
Erstellt am 09.09.2008 08:46:11 (1602 x gelesen)

Astronomen haben im Sternbild Eridanus, südwestlich des Orions, ein gigantisches Loch im All entdeckt..

Die Physikerin Laura Mersini-Houghton von der University of North Carolina glaubt, dieser Leerraum ist durch die Einwirkung eines Paralleluniversums entstanden.

Die Forscher entdeckten einen Bereich mit außergewöhnlich wenig Radiostrahlung. Es muss sich um ein Gebiet ohne gewöhnliche oder dunkle Materie handeln. Außergewöhnlich ist die Größe des Lochs im Universum fast eine Milliarde Lichtjahre Durchmesser. Den Astronomen sind zwar eine ganze Zahl leerer Gebiete im All bekannt (das Universum hat in großem Maßstab eine schaumartige Struktur), aber noch niemals zuvor wurde so ein riesiger Bereich ohne Materie entdeckt.

Die bisher entdeckten Leerräume haben eine Ausdehnung zwischen 40 bis maximal 400 Millionen Lichtjahre. Das jetzt endeckte Loch übertrifft alles bisher dagewesene. Der amerikanische Astronom Lawrence Rudnick meinte: "Es fällt selbst Astronomen schwer, sich vorzustellen, wie groß das ist. Nicht nur, dass keiner jemals zuvor ein Loch dieses Ausmaßes gefunden hat. Keiner hat auch überhaupt nur erwartet, eines dieses Ausmaßes zu finden." Im Augenblick wertet er weitere Daten von noch genaueren Messungen aus, um die Existenz des Lochs endgültig nachweisen zu können.

Völlig ungeklärt ist aber die Frage, wie ein solch gigantischer Lerrraum überhaupt entstehen konnte. Die Physikerin Laura Mersini-Houghton glaubt, das Loch sei durch den Einfluss eines Paralleluniversums entstanden. Nach ihrer Theorie sind Universen, die sich gleichzeitig aus dem Quantenschaum bilden, durch eine Quantenverschränkung miteinander verbunden und diese Verbindung bleibt auch dann bestehen, wenn sich die Universen voneinander entfernen. Dort, wo es eine derartige Verbindung gibt, zieht eine der Gravitation entgegengesetzte Kraft auf unser Universum und verhindert so die Galaxienbildung.

Bereits im Jahre 2006 sagte die Forscherin die Existenz von solchen riesigen Löchern in Universum voraus, falls ihre Vermutung richtig ist. Nach ihrer Theorie müsste es am Nordhimmel ein zweites derartiges gigantisches Gebiet ohne Materie geben. Falls dieses wirklich gefunden werden sollte, wäre dies eine Sensation. Die erste Spur eines anderen Universums wäre entdeckt.

Quelle:
wissenschaft.de
Reptomaniac

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen