MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Sonstiges : DER WEG ZUR TARNKAPPE
Erstellt am 12.08.2008 07:57:00 (1526 x gelesen)

Zwei amerikanische Forscherteams haben wieder ein Stück des Weges zur Entwicklung einer Tarnkappe zurückgelegt..

Die Wissenschaftler entwickelten sogenannte Metamaterialien - eine Mixtur aus Metallen und anderen Stoffen wie Keramit, Verbundmaterial oder Teflon - mit einem negativen Brechungsindex. Auf der Oberfläche dieser Metamaterialien sind zahlreiche Nano-Objekte angebracht, die kleiner als die einfallende Strahlung sein müssen, beim sichtbaren Licht sind das zwischen 380 Nanometer (ultraviolett) bis 780 Nanometer (infrarot).

Wenn ein Objekt mit einer Oberfläche aus Metamaterialien umhüllt ist, wird eintreffende Strahlung nicht reflektiert, sondern fließt quasi um den zu verhüllenden Körper herum, so ähnlich wie Wasserwellen um ein Hindernis in einem Fluß.

Bisher war der Tarnkappeneffekt nur in zwei Dimensionen möglich. Jetzt ist es zum ersten Mal gelungen, ein dreidimensionales Objekt (wenn auch mit mikroskopischen Ausmaßen) unsichtbar zu machen.

Beide Teams aus Kalifornien, die unter der Gesamtleitung von Xiang Zhang standen, entwickelten neuartige Materialien. Das eine unter der Führung von Jie Yao ließ 60 Nanometer messende Silberdrähte in porösem Aluminiumoxyd wachsen. Das Metamatereial zeigte Tarnkappeneigenschaften bei Wellenlängen von 780 Nanometern, was noch im Bereich des sichtbaren Licht liegt. Das andere Team unter der Leitung von Jason Valentine konstruierten ein filigranes Gebilde, das sie als "Fischnetz" bezeichneten. Das Produkt besitzt Tarnkappeneigenschaften über ein breites Frequenzspektrum.

Die Entwicklung der Tarnkappentechnologie steht erst am Anfang, aber in Zukunft könnte es nach Meinung der Physiker möglich sein, auch makroskopische Objekte, wie Flugzeuge, Schiffe oder Menschen, unsichtbar zu machen.

spiegel.de
wissenschaft.de
Reptomaniac

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen