MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : TV TIPP: DER RATTENFÄNGER - UPDATE
Erstellt am 05.01.2008 03:40:00 (2240 x gelesen)

Auf Anregung des Forum-Users Micha:

TV Tipp: Der Rattenfänger und die verschwundenen Kinder

Läuft am Donnerstag, dem 03. Januar 2008 von 03:20 - 04:05 Uhr...Ich nehme einmal an, dass unsere Erklärungsvariante
[s. www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... /article.php?storyid=1276]
nicht zur Sprache kommen wird...Wetten?

Klicke HIER für Infos zur Sendung

Corinna
01.01.2008


UPDATE

Schon unseren Bericht gelesen? s. www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... /article.php?storyid=1276
Wie in angekündigter Sendung beschrieben wurde, kann tatsächlich nur ein als Jäger verkleideter (angeblich teuflisch d'reinblickender) "Piper" (Flötenspieler), der die 130 Kinder aus dem Ort Hameln herausführte, bestätigt werden. [Hameln ist eine mittelgroße Stadt in Niedersachsen und das Zentrum des Weserberglandes]. Aus historischer Sicht ist die Rattenfänger Figur unhaltbar und scheint erst mindestens 100 Jahre später - und in Märchenerzählungen - dazugedichtet worden sein.

In Lüneburg entdeckte Aufzeichnungen bestätigten die Existenz einer in den Originalschriften erwähnten Zeugin: Die Mutter des Dekans soll den "Auszug" der Kinder über die Weserbrücke beobachtet haben - der Vorfall selbst beruht also auf Tatsachen.

Das Wort "Auszug" klingt nach freiwilligen Weggang, und tatsächlich, Historiker vermuten, es könnte sich um junge Erwachsene gehandelt haben, die auszogen, um woanders - etwas weiter nordöstlich - neue Ortschaften zu begründen - wie z.B. den Ort "Hamelspringe". Es sei üblich gewesen, neu gegründete Ortschaften nach Herkunftsorten der Bewohner zu benennen.

Diesem Erklärungsmodell zufolge sind die "jungen Menschen" nicht etwa in dem Berg am uralten Opferkulplatz (dessen Schädelfunde ihn als alten Zeremonienplatz auswiesen) verschwunden, sondern weitermarschiert. Fragt sich nur, warum die Kinder, die angeblich junge Erwachsene gewesen sein sollen, a) von einem flötenden Jäger oder Harlekin angeführt wurden und b) warum sie zu Hause nicht Bescheid sagten. War das damals so üblich, lief man im Zuge der sog. Ostkolonisation einfach fort? s.hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Rattenf%C3%A4nger_von_Hameln

In den Originalaufzeichnungen ist ferner nicht erwähnt, dass es sich um junge Erwachsene gehandelt hat. Dort (und auch in der späteren Erzählung der Gebrüder Grimm) ist die Rede von Kindern ab dem vierten Lebensjahr. Auf wikipedia wird übrigens eine verwandte Geschichte genannt:

"In der Region um die sächsische Stadt Zwickau soll die Sagengestalt Katzenveit sein Unwesen getrieben haben. Eine überlieferte Geschichte weist große Parallelen zum Rattenfänger von Hameln auf, wobei jedoch als Strafe für die zahlungsunwilligen Bürger nicht die Kinder, sondern die Katzen aus der Stadt geführt wurden."

Der Katzenveit ist ein Schrat und somit ein Dämon. s. http://de.wikipedia.org/wiki/Katzenveit

Corinna

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen