MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Sonstiges : NEUE ERKENNTNISSE BEI DER PLANETENFORSCHUNG
Erstellt am 28.12.2007 01:30:00 (1209 x gelesen)

Astronomen ist ist jetzt zum ersten Mal gelungen, sichtbares Licht eines Exo-Planeten zu messen..

Eine internationale Gruppe unter der Leitung von Professor Svetlana Berdyugina von der ETH Zürich hat von dem außersolaren Planeten HD 189733b Licht im sichtbaren Bereich aufgefangen. Bereits im Februar hatte das Spitzer-Teleskop die Infrarotstrahlung des Planeten gemessen. Daraus gewann man wichtige Informationen über seine Atmosphäre. Im Juli wurde auf dem gleichen Himmelskörper das Vorhandensein von Wasser entdeckt.

Jetzt wurde zum ersten Mal sichtbares Licht, das von der Atmosphäre des Planeten gestreut wurde, aufgefangen. Dazu bedienten sich die Forscher eines Tricks. Das Licht der Sonne, das um den der Planet kreist, wurde - ähnlich wie mit einer Sonnenbrille - so lange gefiltert, bis nur noch das von der Atmosphäre reflektierte Licht übrig blieb. Dadurch wurde es möglich, die Größe der Lufthülle zu bestimmen. Mit bisherigen Methoden, bei denen Planeten indirekt durch Bahnschwankungen des Zentralgestirns nachgewiesen wurden, gelang dies nicht.

Bisher gelang die direkte Beobachtung des Lichts eines fernen Planeten nur im Infrarotbereich, aber noch nie im sichtbaren Spektrum. Durch die Analyse des Lichtsprektrums kann die chemische Zusammensetzung der Atmosphäre ermittelt werden und so auf eventuelle lebensfreundliche Bedingungen geschlossen werden. Die zur Zeit verwendeten Teleskope sind allerdings noch zu schwach, um das reflektierte Licht von Exo-Planeten direkt aufzufangen.

Die Hoffnung, auf HD 189733b irgendwelche Lebensformen zu finden, dürfte ziemlich gering sein. Der Planet, der sich im Sternbild Fuchs etwa 60 Lichtjahre von uns entfernt befindet, hat etwa die Größe des Jupiters. Die Entfernung zu seiner Sonne, die er innerhalb von zwei Tagen umkreist, entspricht nur drei Prozent des Abstandes Erde-Sonne. Außerdem wendet er seinem Zentralgestirn stets die gleiche Seite zu, dadurch herrschen dort Temperaturen von mehreren Tausend Grad Celsius.

Quelle:
wissenschaft.de
Repto

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen