MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : GREYHUNTER zur G.E.P.
Erstellt am 09.04.2009 14:00:00 (3370 x gelesen)

Kollege Greyhunter äußerte sich gestern auf seinem UFO Blog zur 'G.E.P':

Während wissenschaftliche UFO-Forscher und andere Pro-Ufo-Eingestellte Untersucher sich schon seit einigen Monaten bei der Skeptikerorganisation GEP anbiedern und unbedingt mit dieser zusammenarbeiten wollen [wohl frei nach dem Motto das unbedingt zusammenfinden muss was nicht zusammengehört und nicht zusammen passt], spricht Hans-Werner Peiniger [GEP] im [mal wieder völlig verspätet erschienenen] ‚Journal für UFO-Forschung’ [JUFOF] Nr. 180, 06-2008, Klartext und ‚erdet’ die Begeisterung der sich auf Kuschelkurs befindlichen UFO-Fans. So schreibt er im Editorial des genannten Heftes:

"So kann die GEP als Organisation etwa die Zielsetzung der Exopolitik-Initiative, ‚die Verschleierung der außerirdischen Präsenz auf der Erde nicht länger hin zu nehmen’ und ‚die Förderung einer offenen, unvoreingenommenen Berichterstattung über […] physikalische Beweise für das UFO-Phänomen’, ganz klar nicht teilen. Auf Grund unseres Strebens nach einer wissenschaftlichen Forschung und der Ergebnisse unserer Fallermittlungsarbeit, die nach 30 Jahren keine eindeutigen Hinweise für eine ‚außerirdische Präsenz’ erbracht hat, macht für uns eine Politisierung des UFO-Phänomens auf dieser Basis keinen Sinn."

Das ist natürlich eine klare Abfuhr für die Exopolitikbewegung und der ihr nahe stehenden Mitglieder von MUFON-CES & DEGUFO. Es stellt sich für mich die Frage welchen Sinn die 'Zusammenarbeit’ mit einer Skeptikergruppe macht die nach 30 Jahren Forschung nichts exotisches oder außerirdisches am Phänomen ausmachen kann – oder aus politischen Gründen nicht will?

Man kann sich auch darüber streiten wie sorgfältig die GEP bei ihren Untersuchungen vorgeht. Meine Kollegin Corinna Bloess [UFOs & Co] hat in der Hinsicht so ihre Erfahrungen mit den Ufologen aus Lüdenscheid gemacht und war sehr verwundert darüber wie 'recherchiert’ wurde und was man letztlich aus ihrem Sichtungsbericht gemacht hat – effektive Feldforschung sieht für mich anders aus! Wenn da immer so gearbeitet wird ist auch klar warum nach 30 Jahren der 'Untersuchung’ keinem dort ein Licht aufgeht.

Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn sich mit UFO-Skeptikern an einen Tisch zu setzen um über Miniaturheißluftballone zu streiten oder aber vergebliche Aufklärungsarbeit zu betreiben. Wer etwa - um ein Beispiel zu nennen - alle Berichte über dreieckige Flugkörper ['Triangeln’] mit den populären Partyballons erklärt, obwohl es schon längst Tageslichtsichtungen gibt und in zwei unabhängigen Fällen, in den USA und UK, je eines der Objekte am helllichten Tag gefilmt + gefilmt wurde, torpediert die Forschung oder kann einfach nicht ernst genommen werden, da er schlicht zu dumm ist die Fakten zu verstehen.

Wir sollten nicht Ballone diskutieren sondern viel mehr fragen wie weit die Amerikaner bei der Entwicklung antigravitativer Antriebstechnologie gekommen sind und was wirklich hinter dem UFO-Phänomen [i.e.S.] steckt. Gruppen wie GEP und CENAP sind da nur hinderlich und bringen uns in der Forschung nicht weiter, sie dürfen Zaungäste sein, aber nicht mehr! W. R."


Quelle:
Wladislaw Raab,
www.greyhunter.de
http://ufo-alarm.blog.de/

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen