MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : "VAMPIRES and DISEASES"
Erstellt am 06.06.2008 06:50:00 (1522 x gelesen)

Von allen Monstern, die uns in der traditionellen Folklore verfolgt haben, hat keines den Menschen je so sehr fasziniert, wie der Vampir..

Mann, Dämon, oder Kombination aus beiden, - der Vampir hat, nicht zuletzt durch Bram Stokers Film ‘Dracula’, in der modernen Welt als eleganter Bösewicht überlebt (Stoker war übrigens Mitglied im "Hermetic Order of the Golden Dawn").

Aber während das Dracula Image fortlebt, haben wir dummerweise den folkloristischen, historischen Vampir aus den Augen verloren - dasjenige Wesen, das nämlich noch viel schlimmer ist. Der Urvampir war dem Volksglauben nach ein Freund, ein Nachbar, oder der eigene, verstorbene Ehegatte, der aus dem Grab zurückkam, um zu töten.

Alle historischen Quellen beschreiben den Vampir als einen übernatürlichen Killer, der den Opfern das Blut aussagt, um seine eigene Existenz zu sichern. Um dieses zu erreichen, ist es notwendig, das Opfer (Mensch oder Tier) in die Brust zu beißen, seltener in den Hals. Manchmal wird das Opfer auch erwürgt. Vampire übertragen ferner Krankheiten, die innerhalb kürzester Zeit kleinere Orte ausrotten.

Obwohl die Methode der Zerstörung sich geändert haben mag, der Verursacher ist der gleiche geblieben: Ein dahingeschiedener Mensch, wiedererweckt von einer teuflischen Kraft. Diese Mannigfaltigkeit und Einzigartigkeit des bösen Untoten veranlasste in 1870 Dr. J. Scoffern, Professor der Chemie und Gerichtsmedizin am 'Aldersgate College of Medicine', folgende Definition eines Vampirs zu verfassen:

“Ein Vampir ist kein Geist, sondern ein lebender, bösartiger, ermordeter toter Körper. Ein lebender Toter. Das klingt verrückt, widersprüchlich und unbegreiflich, aber so ist auch der Vampir.”

Vampirforscher werden häufig mit der Behauptung konfrontiert, dass die Figur des Vampirs eine eher neuzeitliche Erscheinung des englischen Supernaturalismus ist. Das würde stimmen, falls wir nur auf das fiktive Image des Vampirs der gothischen Literatur schauen. Der traditionelle Vampir hat aber schon immer in den dunklen Ecken der Angelsachsen gelauert und nur durch mittelalterliche Chronisten wurde er als blutsaugender Leichnam berühmt.

Als wiederbelebter Leichnam besaß der Vampir keine besondere erotische oder romantische Faszination innerhalb der mittelalterlichen Vorstellung. Stattdessen betrachtete man das Monster mit Abscheu und Angst, man würde sich anstecken. Der Vampir war in Wahrheit der umherspazierende Tod..


Anfallende Übersetzungen: Corinna, 10.12.2007
Infos: Fate Magazin Dez. 2007

Anmerkung: Leider liegt mir der vollständige Text nicht vor, aber das ist auch gar nicht nötig, denn ich kann jetzt bereits sage, dass die obige Darstellung Fehler enthält - zumindest ungenau ist.. Werde wohl irgendwann noch 'mal einen Artikel machen müssen...

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen