MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRNDE VON PARANORMALEN UND RELIGISEN PHNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Sonstiges : METEORIT in PERU EINGESCHLAGEN ? / 2. UPDATE
Erstellt am 23.09.2007 10:00:00 (1639 x gelesen)

Wie u.a. auf greyhunter.de berichtet wurde..

"O-TON" Greyhunter:

"Süd-Peru: Am vergangenen Montag gaben die regionalen Behörden bekannt, dass Einwohner eines abgelegenen Dorfes nahe der bolivischen Grenze von einer mysteriösen Krankheit betroffen seien, nachdem in der Nähe ein Meteorit eingeschlagen sei. Der Einschlag ereignete sich am Samstagmittag. Das Dorf wurde von einer heftigen Explosion erschüttert.

Zunächst ging man davon aus, bei dem Feuerball handele es sich um ein abstürzendes Flugzeug. Einwohner beklagten sich kurz darauf über heftige Kopfschmerzen und Erbrechen. Sieben Polizisten mussten ins Hospital gebracht werden. Rettungsteams und Experten untersuchen bereits die Einschlagstelle, die 30 m breit, 20 m tief ist.

Kommentar: Mich erinnert die Beschreibung der Krankheitssymptome an Strahlenschäden - wer weiß schon was da genau abgestürzt ist?! Wer weitere Hinweise auf den Fall findet möchte mich doch bitte kontakten - ich denke da gerade an meine Leser aus Südamerika und den USA!"

Update Greyhunter von heute:

"Hunderte Peruaner nach Meteoriteneinschlag erkrankt

Nach dem Einschlag eines Meteoriten in der Nähe ihres Dorfes sind 200 Peruaner [lt. Spiegel online sprach ein lokaler Radiosender sogar von 600 Erkankten, Anm- Corinna] an einer rätselhaften Übelkeit mit Erbrechen und Kopfschmerzen erkrankt. Wissenschaftler untersuchten in der Nähe des Bauerndorfes Carancas den dicken Rauch, der von dem acht Meter tiefen und 20 Meter breiten Krater aufstieg, den der Himmelskörper bei seinem Einschlag am Samstag gerissen hatte. Der stechende Rauch habe seine Nase und seinen Hals gereizt, obwohl er eine Maske getragen habe, sagte ein Wissenschaftler.

Nach Angaben des Ingenieurs Renan Ramirez vom peruanischen Institut für Atomenergie wurde am Krater aber keine Strahlung gemessen. Die Übelkeit könnte nach Ansicht der Forscher durch Schwefel, Arsen oder andere giftige Dämpfe ausgelöst worden sein, die beim Aufschlag des Meteoriten frei wurden. Die 200 erkrankten Bewohner von Carancas würden medizinisch behandelt, sagte der Bürgermeister des Nachbarorts Desaguadero, Nestor Quispe. Die Anwohner hätten Sorge, dass die Dämpfe dauerhafte Gesundheitsschäden verursachten.

Die Dorfbewohner hätten "Angst, dass weitere Objekte aus dem All herunterfallen könnten", sagte Quispe. Der Meteorit habe bei seinem Aufprall den Boden erzittern lassen. Sogar das einheimische Vieh verhalte sich seitdem seltsam und verweigere die Nahrung."

Aus Peru hat William Puckett (Ufos Noth West)diese Nachricht:

From correspondents in Peru:
September 18, 2007 02:05pm, Article from: Agence France-Presse:
Villagers startled by meteorit crash
"Strange odour" causes vomitting. Policemen have to be taken to hospital. VILLAGERS in southern Peru have been struck by a mysterious illness after a meteorite made a fiery crash to Earth in their area. Around midday Saturday, villagers were startled by an explosion and a fireball that many were convinced was a plane crashing near their remote village, in the high Andes department of Puno in the Desaguadero region, near the border with Bolivia. Residents complained of headaches and vomiting brought on by a "strange odour," local health department official Jorge Lopez told Peruvian radio RPP. Seven policemen who went to check on the reports also became ill and had to be given oxygen before being taken to hospital, Mr Lopez said. Rescue teams and experts were dispatched to the scene where the meteorite had left a crater 30m wide and 6m deep, said local official Marco Limache. "Boiling water started coming out of the crater and particles of rock and cinders were found nearby. Residents are very concerned," he said.

..kurz übersetzt:

Samstag Mittag wurden die Einwohner von Puno/ Desaguadero Region - in der Nähe der Grenze zu Bolivien-, von einer Explosion aufgeschreckt. Viele dachten, ein Flugzeug sei abgestürzt. Seltsamer Geruch verursacht Übelkeit und Übergeben. Sieben Polizisten wurden ins Krankenhaus gebracht. Auch Einwohner leiden seitdem an rätselhafen Krankheitssympotmen. Das Objekt hinterließ einen 30m breiten Krater von etwa 6m Tiefe...

Thanks to Greyhunter and William - weniger Schreib-Arbeit für mich
www.greyhunter.de
www.ufosnw.com

Corinna, 19.09.2007

UPDATE 21.09.2007

Foto des Kraters:
_MSC_CLICK_TO_OPEN_IMAGE
www.ufocasebook.com

UPDATE 23.09.2007

Gem. einem Bericht auf ufocasebook haben peruanische Wissenschaftler bestätigt, dass es sich bei dem abgestürzten Objekt um einen Meteorit gehandelt hat.
_________________________________________

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen