SCHLAF GUT, REPTO...

Datum 06.07.2011 07:00:00 | Thema: Sonstiges

Nachruf

„Ich halte dich fĂŒr die fĂ€higste Forscherin auf phĂ€nomenologischem Gebiet -und das meine ich ehrlich“...
...schrieb mein Co-Autor genannt ‘Reptomaniac’ mir in seiner letzten Email vor etwa einem Jahr. Ein starkes Kompliment. Nachdem er und ich 2006 zusammen bei paranews ‘rausgeflogen waren, hatte er mich ĂŒberredet, diese Seite auf die Beine zu stellen. “Was die anderen können, kannst du schon lange, und noch viel mehr”, sagte er mir. Sein tiefes Vertrauen in meine FĂ€higkeiten war der Grund, warum es diese Seite ĂŒberhaupt gibt. Und hier hat dann auch er selbst unter Beweis stellen können, was in ihm steckte: Nicht nur ein scharfer Verstand, sondern auch ein außerordentliches Schreibtalent; mit beidem beehrte er mich und die Leserschaft von Ufos&Co drei lange Jahre. In nĂ€chtelangen TelefongesprĂ€chen ließ er mir gegenĂŒber so manche Lebensweisheit durchblicken, die auch meine Arbeiten beeinflussten.

Dann, irgendwann, haben die stĂ€ndig um den Menschen werbenden (und im Kampf mit Erkenntnis stehenden) positiv anscheinenden ‘MĂ€chte’ ihn wohl bestĂŒrmt und vereinnahmt. In den letzten Monaten seines Lebens mag er noch hin- und wieder kurze Geschichten verfasst haben. Zu gewohnter Höchstform ist er - nach meinem Geschmack - jedoch nicht mehr aufgelaufen. Ich hĂ€tte mir gewĂŒnscht, er hĂ€tte sich weiterhin mit Herz und Humor der nie ruhenden Wahrheit gewidmet, und jenem Zweifel, der nur in ausgesprochener Form so befreiend wirkt. Denn schreit man ihn nicht heraus, dann nagt er im Inneren und verbreitet seinen zerstörerischen Schmerz.

Die uns so oft nachgesagte ‘NegativitĂ€t’ ist nie eine solche gewesen. Im Gegenteil. Sie war und ist die liebende und respektvolle Frage an das Leben und war und ist fĂŒr mich - und wie ich meine auch fĂŒr Repto - der einzige Weg, dieser Liebe und dem Leben gerecht zu werden. Erst mit dem Ende der Fragen endet auch der Weg.

Traurig teilen wir (Andrium und Corinna) der Leserschaft mit, dass der Autor ‘Reptomaniac’ am 23. September 2010 seinen diesseitigen Weg beendet hat. Er starb 61jĂ€hrig in seiner Heimatstadt Augsburg. Die BestĂ€tigung von offizieller Seite liegt mir vor.

Reptos Ableben ist ein herber Verlust. Ich habe einen meiner treuesten Leser verloren, einen Bewunderer und ehrlichen Kritiker. Sein Tod bedeutet nun u.a. das Ende der Hoffnung auf neue Texte von Repto. So ist das Leben - das tut es immer: Es nimmt uns alles, was es uns gab. Wie ein in ein buntes, lebendiges Gewand gehĂŒllter Tod kommt es mit vielen Versprechungen daher; nimmt uns an der Hand, verlockt und verfĂŒhrt uns, und zerrt uns dann frĂŒher oder spĂ€ter doch direkt ins Verderben (der Teufel trĂ€gt ein rosa KostĂŒm). Die meisten wollen das nicht wahrhaben und bevorzugen es, selbst in einer rosaroten Seifenblase zu leben. Nicht so Repto. Sollte er je mit rosa Seifenblubber bedeckt gewesen sein, es hĂ€tte ihn irgendwann erstickt...

Ich bin froh, dass er und seine erfrischend-aufrĂŒttelnden Überzeugungen fĂŒr uns alle auf dieser Seite weiterleben. Wir hegen damit exklusiv einen fortan seltenen Schatz. Wer genau hineinspĂŒrt in die ZwischenrĂ€ume seiner Zeilen, findet es wieder, das Aufbegehren gegen das Unvermeidliche und das Be-grĂŒbeln des tĂ€glichen Wahnsinns, - in mancher langen Nacht verfasst. Reptos skeptisch-lĂ€chelnde Neugier auf das Unfassbare spiegelte sich wider in den Namen der zahllosen BĂŒcher in seinem Regal, in all seinen Artikeln, und in seinem Humor. Er hatte lange erkannt, das alle Menschen einsam sind und sich zeitlebens winden im AufbĂ€umen gegen absurde Wahrheiten. Sein BemĂŒhen, seinen Platz zu finden, mag sich schließlich irgendwo im Verleugnen seiner Ahnungen verloren haben. Ich hoffe, dass er sich im Stillen das letzte Lachen bewahren konnte.

Vielleicht hĂ€ttest du - 100jĂ€hrig, zittrig und leis’ nörgelnd - einmal meinen Nachruf geschrieben; hĂ€ttest der Nachwelt meine morbide Leidenschaft der bös-dunklen Jenseitsforschung ans Herz gelegt? Doch jetzt, da du vorausgegangen bist, ist es an mir, dir auf dieser Seite - wohl deinem eindrucksvollsten Projekt ever - lieben Dank und die letzten GrĂŒĂŸe zu ĂŒbermitteln...

Sag Repto: Haben deine Vermutungen sich bestĂ€tigt? Hat sie dich begleitet, die weiße Frau deiner Kindheit? Möge sie dich in weiße Wolken hĂŒllen und behĂŒten. Sie mag die Wahrheit sein, die Erkenntnis, der unendliche Raum des Lichts. Oder die ewige, schmerzfreie und erholsame Dunkelheit.

Schlaf gut, Repto. Wir vermissen dich! Wer den Weg hierher zu uns findet, der findet den Weg zu deinen außergewöhnlichen Arbeiten. Und das hast du dir immer gewĂŒnscht!

Corinna


"Wie dem auch sei, der grĂ¶ĂŸte Teil der Menschheit ist von einer Existenz des Jenseits und dem damit verbundenen Weiterleben nach dem Tod ĂŒberzeugt. Das kann man als ein mögliches Indiz fĂŒr die RealitĂ€t dieser Vorstellungen ansehen, keinesfalls als einen Beweis, denn ein Irrtum bleibt ein Irrtum, unabhĂ€ngig davon, wie oft er als Wahrheit hingestellt wird. Es gibt, wie gesagt, keine unwiderlegbaren Beweise dafĂŒr, allerdings gibt es doch ernstzunehmende Indizien fĂŒr eine Weiterexistenz des Bewusstseins nach dem Tod, die sich vielleicht im Laufe der Zeit erhĂ€rten werden. Bis dahin bleibt uns nur ĂŒbrig, daran zu glauben oder auch nicht.“
Zitat Reptomaniac aus "DAS LEBEN NACH DEM LEBEN"

"Wie steht es aber mit der Allmacht Gottes? Nun, da lassen sich auch erhebliche Zweifel anmelden, denn mit der Vorstellung eines allmĂ€chtigen Wesens verwickeln wir uns leicht in logische WidersprĂŒche. Das beste Beispiel ist ja die etwas boshafte Frage, ob Gott so mĂ€chtig ist, dass er einen Stein erschaffen kann, der so schwer ist, dass er ihn nicht aufheben kann. Man könnte auch fragen, ob Gott etwas MĂ€chtigeres als sich selbst schaffen könnte? Falls nein, dann wĂ€re er nicht allmĂ€chtig, falls ja, dann ja ebenfalls nicht (mehr)."
Zitat Reptomanic aus "PHÄNOMENE AD ABSURDUM"
(Hmm Repto, vielleicht ist es ja so, dass Gott jeden Stein, egal wie schwer, heben könnte, weil er sowieso alles kann, - und daher wĂ€re der Gedanke, einen solchen Stein zu erschaffen, von vornherein undenkbar und hinfĂ€llig, jedenfalls fĂŒr Gott. Man kann doch unsere Idee von Logik nicht mit der Logik eines Gottes vergleichen? Wir werden das noch irgendwann, irgendwo diskutieren... ganz gewiss, vielleicht...!!)

Artikelliste Reptomaniac:

DAS LEBEN NACH DEM LEBEN
TO FALL TO PIEÂźCES
UNENDLICHKEITEN
KEIN ARTIKEL ÜBER DAS NICHTS
KALIS KINDER - DAS GEHEIMNIS DES FAHRENDEN VOLKES
PHANTOMGESICHTER
FLATTERMÄNNER - TEIL 1
FLATTERMÄNNER - TEIL 2
FLATTERMÄNNER - TEIL 3
DAS MONSTER AUS DER ANDERWELT
VON WÖLFLINGEN UND WICHTELN - DIE PFADFINDER
DER DYATLOV-FALL
DIE ZUKUNFT DES UNIVERSUMS
UND WENN ER KOMMT, DANN GLAUBEN WIR
DES TEUFELS NARR
THE JOKE(R)
OH, MARIA -TEIL 1
OH, MARIA - TEIL 2
OH, MARIA - TEIL 3
DIE GRUNDLAGEN DES SEINS
DIE SCHWARZE SONNE - WAR HITLER BESESSEN?
CHARLES FORT - WEBFEHLER DER REALITÄT
DIE RÜCKKEHR DES JERSEY DEVIL'S
ES IST ANGERICHTET
DER WEISSCLOWN - DIE MASKE DES TEUFELS
EINMALEINS = ZWEI
"IRR-REAL" - TEIL 1
"IRR-REAL" - TEIL 2
"IRR-REAL" - TEIL 3
NACHGEDANKEN ZU WALPURGA
WELTEN OHNE ENDE
VOM LÄCHELN DER WELT
"ENE..MENE..ALIEN"
RELIGION UND ANGST - TEIL 1
RELIGION UND ANGST - TEIL 2
PHANTOM PER ANHALTER
DIE UNBEKANNTE MACHT
JETZT SCHLÄGT'S 13
DER KRAMPUS
SELTSAMES VON GESTERN - TEIL 1
SELTSAMES VON GESTERN - TEIL 2
SELTSAMES VON GESTERN - TEIL 3
SELTSAMES VON GESTERN - TEIL 4
SELTSAMES VON GESTERN - TEIL 5
SELTSAMES VON GESTERN - TEIL 6
DIE BESTIE VON GÉVAUDAN
REALITÄT ODER SIMULATION - TEIL 1
REALITÄT ODER SIMULATION - TEIL 2
SYNCHRONIZITÄT
IM NAMEN DES KREUZES
BIS AUF'S BLUT
DÄMONISCHE FESTE
WER SIND SIE?
KNOTENZAUBER
WER HAT AN DER UHR GEDREHT ?
DÄMONISCHE KLÄNGE
DES TEUFELS HAARE
LIGHT MY FIRE - FEUER AUS DEM NICHTS
DIE AUGEN DER ALIENS - TEIL 2
DIE FÜSSE DER ALIENS - TEIL 2
DER FALL MELCHIOR JOLLER
PHÄNOMENE AD ABSURDUM
VOLLMOND
EIN ECHTER FRANKENSTEIN
AUSSERIRDISCH...ODER?
DIE AUGEN DES WASSERS
SPURLOS VERSCHWUNDEN
ALB-DUCTED - TEIL 4/ BESESSENHEIT u. EXORZISMUS
"RINDERWAHN“
SELTSAMES IM LEBEN HIST. PERSONEN
KLEINE GESCHICHTE DES WELTUNTERGANGS
SPRINGTEUFELCHEN
WAS GIBT MATERIE IHRE MASSE?



Dieser Artikel stammt von Ufos-Co.de
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.ufos-co.de/news_artikel/htdocs/modules/news/article.php?storyid=1774