MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : ‘HAUSTIER VERSCHWUNDEN’ + ZUSATZINFOS - Teil 2 - Update 21. MÄRZ
Erstellt am 21.03.2010 16:50:00 (1969 x gelesen)

Wenn Haustiere verschwinden...

Zusatzberichte zu den Hauptartikeln

Teil 2

Hauptartikel, die man nach Möglichkeit erst gelesen haben sollte:
HAUSTIER VERSCHWUNDEN - 1 - HUNDE
HAUSTIER VERSCHWUNDEN - 2A - KATZEN
HAUSTIER VERSCHWUNDEN - 2B - KATZEN
sowie:
‘HAUSTIERE VERSCHWUNDEN’ + ZUSATZINFOS , Teil 1
www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... /article.php?storyid=1490

Unverändert häufig werden verstümmelte und verschwundene Haustiere (bes. Katzen und Hunde) gemeldet. Kaum Jemand weiß oder versteht die Zusammenhänge dieser Fälle mit dem “Großen Gesamt-Paranormalen” und die wenigsten werden daher die entsprechenden Meldungen verfolgen.

Wie man dieser Tage lesen konnte, werden im Rhein-Sieg-Kreis/Siebengebirge seit Wochen mehrere Katzen vermisst. Wie festgestellt wurde, vermissen auch immer mehr Selmer (besonders aus den Gebieten Schorfheide, Borker Landweg und Marienburger Straße) ihre Samtpfoten. Selbiges gilt seit Monaten für Unna, Waltrop, Nordwalde, Happach, Romberg, Isengarten, Abensberg usw. In Gegenden von hohen Vermisstenzahlen bleibt manch vereinzeltes Tier traumatisiert zurück, während die Besitzer rätseln, was in aller Welt denen zugestoßen sein könnte, die nicht mehr nachhause kamen. Da man die verschwundenen Tiere in der Regel weder erschossen noch überfahren auffindet, munkelt man (wie gewohnt...) von Katzenfängern, die in Kastenwagen mit fremden Kennzeichen unterwegs sind und mit Duftstoffen arbeiten.

In letzter Zeit wurden ferner einige Meldungen veröffentlicht, denen zufolge Altkleidersammler Anzeige wegen der (manchmal bis zu Hunderten ) an Grundstücken erst abgestellten - dann abhanden gekommenen - Körbe erstatteten. In vielen Gebieten haben Tierschützer und Katzenbesitzer wohl dazu aufgerufen, die vermeintlich "gefährlichen“ Körbe vom Grundstück zu entfernen. Inwieweit das Verschwinden der Körbe auf Anwohner von betroffenen Gegenden zurückzuführen ist, ist jedoch völlig ungewiss. Anhaltspunkte dafür gibt es offenbar nicht. Bisher wird geprüft, ob die Sammlerfirmen sich neuerdings gegenseitig beklauen.

Der Schopfheimer Tierschutzverein sucht nach Hinweisen in bislang mysteriösen Fällen von Katzenverstümmelungen. Mehrfach sei Tieren ein- oder beide Hinterläufe, oder Schwänze abgetrennt worden. Man glaubt an bisher unauffindbare Katzenfallen. Derartige Verstümmelungen (fehlende Gliedmaßen) kommen in sehr vielen Gebieten vor. Zuletzt auch in Radolfzell-Singen. Ich schließe ein Vermischen von 'paranormal verursachten‘ mit ‘von Menschen verursachten‘ Verstümmelungen nicht aus. Ich würde sogar bei den äußerst vielen Fällen, in denen Katzen angeschossen worden (meist sog. Diabolo Projektile), an einen solchen paranormal-normal-verwobenen Hintergrund denken (vgl. PHANTOM HELIKOPTER www.ufos-co.de/news_artikel/ht ... /article.php?storyid=1565 :
Zitat: "Auch sollen Polizisten schon mehrfach von schwarzgekleideten Hubschrauberinsassen mit Waffen bedroht und in Schach gehalten worden sein.“
...und: "Im September 1973 beobachtete ein Zeuge aus Missouri, USA, Hubschrauber, die über seinem Grundstück herumflogen. Kurz darauf wurde aus einem der Helikopter auf ihn geschossen. Als er zurückschoss, wurde wieder auf ihn gefeuert. Der Mann rief die Polizei, die vergebliche Untersuchungen anstellte. Und als die Beamten den Zeugen wieder verlassen hatten, wurde er abermals beschossen“ ...und: "Phantom Helicopter erscheinen über Weiden, auf denen man später verstümmelte Tiere auffindet, sie verfolgen oder umkreisen UFOs, ängstigen oder verfolgen Anwohner, ihre Insassen haben auf Unschuldige geschossen...“)

Häufig werden Katzen (manchmal Hunde) tot - erschlagen, zerdrückt, enthäutet, erstickt, verblutet, verhungert, erfroren usw.- versteckt im Wald gefunden. Bei der Anzahl dieser Fälle müsste man beinahe an eine bundesweit operierende Katzen-Totschläger-Bande denken, - oder wie viele Verrückte laufen wirklich durch unsere Wälder? 15 enthäutete Hundekörper waren z.B. Anfang Februar in Peine unter einer Brücke entdeckt worden.

In einem Offenburger Sammelfall liefen vor ein paar Tagen die Anrufe von aufgeschreckten Bürgern beim Rathaus auf. In der Ziffernfolge der von der Sammlerfirma aufgedruckten Telefonnummer war eine 8 ausgekratzt worden. Die Katzenbesitzer wählten jedoch die vollständige Nummer (in der Annahme, die 8 sei aus Versehen weggekratzt worden) und hatten damit ungewollt leicht irritierte Mitarbeiter des Hohberger Rathauses an der Leitung. Ein merkwürdiger Scherz?

19.03.2010

Weiter:

Im Allgäu treibt sich seit mindestens November ein Katzenschänder herum (Füssen/Kempten). Es wurden mehrere Tiere verstümmelt, ihnen fehlten Ohren, Schwänze oder Beine. Und, so sagt eine der Katzenbesitzerinnen, es passiert immer dann, wenn die Altkleidersammler umgehen.

In Wulfen, Köthen, Schortewitz - und unzähligen anderen Städtchen - werden seit Mitte/Ende Oktober etliche Katzen vermisst. Hin und wieder werden, wie berichtet, tote, geköpfte Tiere auf Privatgrundstücken aufgefunden, vereinzelt sogar komplett enthäutete (aber gut erhaltene) Katzenkadaver - Umstände, die ich bereits aus den USA berichtet hatte. Als mysteriös wird auch das Verschwinden von Katzen aus Obernburg bezeichnet. Die Besitzer glauben, dass ihre Lieblinge gekidnappt wurden. Mindestens zwölf Tiere verschwanden innerhalb weniger Tage Ende Oktober 2009 in Wiefelstede.

In mehreren Ortschaften, in denen besorgte Bürger bei der Polizei auf ‘katzenfangende’ Altkleidersammler hingewiesen hatten, die in den verdächtigen Kasten- und Lieferwagen unterwegs sind, konnten diese Verdächtigungen entkräftet werden. Selbst Tierschutzverbände zweifeln die Katzenfang-Theorie an. Nach wie vor gibt es keinerlei Beweise und zu vieles spricht dagegen. Tierversuchslabore können mit Wildfängen nichts anfangen, da sie strenge Auswahlkriterien haben, und um Katzenfelle zu erhalten, wäre die Methode mit Straßensammlungen einfach zu aufwendig und teuer. Da sei es einfacher, Tiere zu züchten.

Lesen Sie:
HAUSTIER VERSCHWUNDEN - 1 - HUNDE
HAUSTIER VERSCHWUNDEN - 2A - KATZEN
HAUSTIER VERSCHWUNDEN - 2B - KATZEN

HAUSTIER VERSCHWUNDEN + ZUSATZINFOS - Teil 1 -

KATZENVEIT u. RITUELLES - Des Rätsels Lösung - Teil 1 -
KATZENVEIT u. RITUELLES - Des Rätsels Lösung - Teil 2 -

Corinna, 21.03.2010

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen