MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Ufos, Wesen & Co : ANGST VOR DEM WEIHNACHTSMANN + UPDATE 1+2
Erstellt am 01.01.2009 20:20:00 (830 x gelesen)

In 2003 und 2006 bat die Chicago Tribune ihre Leser um Fotos...

..die Kinder zeigen würden, die eine "Heidenangst" vor dem Weihnachtsmann haben. Was für ein Spass!
Hunderte von Aufnahmen gingen bei der Zeitung ein mit Gesichtern von furchterfüllten und panischen Kindern. Zwei Chicago-Tribune Journalistinnen, Denise Joyce und Nancy Watkins, präsentierten die Bilder in dem Buch "Scared of Santa - Scenes of terror in Toyland" ("Angst vor dem Weihnachtsmann - Szenen des Terrors im Spielzeugland"). Hier ein paar der Bilder:
B I L D E R G A L E R I E

Es lebe der Boogeyman und all seine Masken...
Corinna, 16.12.2008


UPDATE 1

Der Amerikaner Bruce Jeffrey Pardo (45) schlüpfte in ein Weihnachtsmannkostüm und verschaffte sich so Zutritt zu einem Haus in Covina, Kalifornien (zu Fuße des San Gabriel Mountains - Der Berg des Boten Gottes?), wo die Familie seiner Ex-Frau Sylvia gerade Weihnachten feierte. Dort erschoss er mehrere Menschen, legte anschließend Feuer und tötete sich im Hause seines Bruders später selbst mit einem Kopfschuss. In der Asche fand man acht Leichen, die zum Teil noch nicht identifiziert sind (später stellte sich raus, dass neun Menschen zu Tode kamen). Weitere Menschen wurden verletzt. Diejenigen, die überlebten, konnten sich durch Stürze durch die teils geschlossenen Fenster retten.

Der mir Gewehren bewaffnete Pardo hatte nach 23.00 Uhr an die Tür geklopft und war von einem 8jährigen Mädchen hereingelassen worden. Dann habe er sofort begonnen, um sich zu feuern.

_MSC_CLICK_TO_OPEN_IMAGE

Der name Pardo lässt mich sofort an die leicht abgewandelte Schreibweise Prado denken, und den Film "Der Teufel trägt Prada". Auf dem dazugehörigen Movieposter ist der Absatz des abgebildeten Pumps (Schuh) durch einen Dreizack (Trident) dargestellt, was uns wiederum nach Bombay führt (s. Artikel-Update zu 911 + MOTHMAN).

Covina war u.a. bekannt durch die TV Serie "Roswell", die hier gedreht wurde, und viele Folgen von David Hasselhoffs "Knight Rider", wobei KNIGHT sofort an THE DARK KNIGHT erinnert, und alles, was sonst so mit Rittern zu tun hat. Ferner wurde die "Bohemian Rhapsody" Szene aus "Wayne's World" hier aufgenommen, was wiederum eine Verbindung zu Freddy Mercury - s. HIER - aufzeigt.

Bohemian lässt auch an "Bohemian Grove" denken, einem Gelände in Kalifornien, das immer wieder für Schlagzeilen sorgt, weil es der (überwiegend) US-Elite aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Medien und anderen Reichen als Feriencamp dient. Dort sollen diese in seltsamen Ritualen einer riesigen Eulenstatue huldigen (Lilith?) [ http://de.wikipedia.org/wiki/Bohemian_Grove ].

Auszug aus Artikel "OLE, DER MASSENWAHN":
"Albert Pike (1809-1891, Scottish Rite), Superfreimaurer und Autor von 'Morals and Dogma' soll - so manche Quellen - Lucifer verehrt haben. Seinen Angaben zufolge soll Freimaurertum sich an Babylonische Glaubenspraktiken anlehnen. Im Zusammenhang damit steht deutlich die Eulenverehrung am Bohemian Grove. Die Eule ist eines der vielen Symbole für die kinderverschlingende Göttin Lilith bzw. deren Vampirbegleiterinnen, die Lamien."

Lesen Sie ferner: BOHEMIAN GROVE.

Mich erinnert "Bohemian" außerdem an Puccini's Oper "La bohème", weniger wegen der Oper als vielmehr wegen des Namens "Puccini": Erinnert mich nämlich an Puc (Puck) oder Puka , Pooca - einem kleinen, feenartigen Anderweltwesen (s.DER KLEINE PUCK) und an die Namensähnlichkeit zu Pulchinello oder Punch, den anderssprachigen Kasperfiguren, die eindeutig auf den Joker / Harlekin (Hellequin, Halloween, Hela, Hell, Hölle) zurückzuführen sind ( TRI TRA TRALLA-LA).

Der Name "Pardo" führt einen im übrigen natürlich auch auf das Wort "pardon" - englisch u. fanzösisch für "Verzeihung". Pardon zu geben bedeutete in früheren Zeiten (Militärjargon), dass der Sieger das Leben des Besiegten schonte, wenn letzterer sich auf Gnade und Ungnade ergab. "Kein Pardon geben" bedeutete, den Gegner zu töten, auch wenn und obgleich er sich ergab.

Der Pardon („Bitte um Vergebung“) ist ein vor allem in der Bretagne gebräuchlicher Begriff für eine Prozession. Anlässlich lokaler Heiligenfeste versammeln sich die Gläubigen in der Kirche und folgen anschließend der Prozession, an deren Endpunkt meist Darbietungen des Brauchtums sowie ein Volksfest stattfinden. Anlässlich der Pardons finden auch Wallfahrten statt. So stellt der bretonische Tro-Breizh („Bretagne-Rundgang“) eine mehr als 500 Kilometer lange Wallfahrt der Gläubigen zu den Gräbern der sieben bretonischen Gründerheiligen in Dol-de-Bretagne, Saint-Malo, Saint-Brieuc, Tréguier, Saint-Pol-de-Léon, Quimper und Vannes dar.

'Pardon' war überdies eine von Hans A. Nikel (Parallele Nikolaus?) und Erich Bärmeier (Parallele Knut?) gegründete, deutschsprachige literarisch-satirische Zeitschrift, die von 1962 bis 1982 erschien, und dessen Markenzeichen das vom Lay-Out-Chef Friedrich Karl Waechter entworfene Teufelchen[/b] war, das seinen Hut lüftete: www.sueddeutsche.de/kultur/769/408544/text/ und www.focus.de/kultur/buecher/pardon_aid_131512.html
Zu Waechter 's Werken gehört übrigens u.a. auch "Schule mit Clowns", "Ausflug mit Clowns", "Der Narr des Königs" etc.

Witzig ist in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass die portugiesische Ortschaft 'Prado' in Guerda liegt, was "der Wächter" heißt...

Hussein Mohamed Farrah, Sohn des Ex Präsidenten von Somalia, Mohamed Farrah Aidid, besuchte in Covina die High School. Somalia macht seit einiger Zeit wegen Piraterie von sich reden. In dem Seegebiet sind in diesem Jahr mehr als 200 Schiffe gekapert worden, darunter am 15.Nov. 2008 auch der 330m lange, liberianische Supertanker "Sirius Star" [Auffällige Parallelen: SIRIUS / ISIS / WHY so SERIOUS - WHY so SIRIUS (Heath Ledger - s. Artkel Phantom Clowns Teil 3 )..]. Die britische Piratenflagge nennt sich übrigens "Black Jack" und über diesen Namen werde ich u.a. in dem bald folgenden Artikel "Der schwarze Joker" berichten.

Inzwischen gibt es deutsche Beteiligung am Anti-Piraten-Einsatz vor Somalia. Im Vordergrund dieses Engagements im Rahmen der EU-Mission "Atalanta" stehe aber nicht die Jagd auf Piraten, sondern die Abschreckung vor weiteren Angriffen.

www.nytimes.com/2008/12/26/us/26Santa.html?_r=2&hp
http://de.wikipedia.org/wiki/Sirius_Star
weitere wikipedia
Corinna, 26.12.2008


UPDATE 2

Santa is back

Bei einem Feuer, das in der Silvesternacht aus bislang noch nicht geklärter Ursache in dem Nachtclub "Santika" (Santa...) in Bangkok, Thailand, ausbrach, kamen mindestens 58 Menschen ums Leben. Viele davon waren bei der ausgebrochenen Panik zu Tode getrampelt worden. Mehr als 240 weitere Menschen wurden mit Rauchvergiftungen oder schweren Verbrennungen in Krankenhäuser eingeliefert. Manche Quellen berichteten, dass das von der Band auf der Bühne eingesetzte Feurerwerk die Decke des Clubs in Brand gesetzt hätte. Wie n-tv nun mitteilte, sei man bislang nicht sicher, ob nicht ein Kurzschluss zu dem Feuer geführt habe. Der zweistöckige Club brannte vollständig aus.

Corinna, 01.01.2009

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen