MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Bücher : UFOs - EIN PSYCHISCHES PHÄNOMEN?
Erstellt am 24.04.2008 16:16:56 (1332 x gelesen)

In “The Origins of Psychic Phenomena - Poltergeists, Incubi, Succubi, and the unconscious mind”

erläutert Stan Gooch das problembepackte Feld der Mysterien: Alien-Entführungen, Poltergeister, Incubi, multiple Persönlichkeiten, Besessenheiten usw. - all diese von den Mainstream Medien meist vernachlässigten Phänomene entstehen, so nach Meinung von Gooch, in unserem Gehirn, genauer gesagt in dem Teil, der auch für die geträumten Fantasien verantwortlich ist, dem Zerebellum (Kleinhirn). Es ist der physikalische Sitz des Unterbewusstseins und war einmal dem Zerebrum (Großhirn) ebenbürtig (wenn nicht übergeordnet) - und unerlässlich für unser “Funktionieren”.

Erst in moderner Zeit glitt es immer mehr in die Unterschwelligkeit, dennoch gestaltet es unsere Erlebnisse und Erfahrungen mit, und erscheint uns in missverstandenen, nicht selten beängstigenden Manifestationen. Gooch führt an, "dass Neandertaler ein viel größeres Kleinhirn besaßen als Cro-Magnon-Menschen" und, dass die moderne “Verdrängung” Spielraum für das Unterbewusstsein - und damit für übernatürliche Phänomene - bietet.

_MSC_CLICK_TO_OPEN_IMAGE
Der walisische Autor Stan Gooch...

..begann seine Karriere als sehr geschätzter Forscher der Psychologie und befasste sich mit der Evolution und der Geschichte des Gehirns. Seine späteren Nachforschungen bezogen die Kultur der Neandertaler sowie paranormale Einflüsse mit ein. Mit der Veröffentlichung verschiedener Bücher zum Thema machte Gooch auf seine Resultate aufmerksam.

Die psychisch-psychiatrische Erklärungsmöglichkeit ist zumindest eine, die man berücksichtigen sollte. Erst wenn man eine iridsch-menschliche Erklärung völlig ausschließen konnte, sollte man sich eventuell auf die Suche nach anderen Erklärungen, wie z.B. die der "Götter", oder der Retter von fernen Planeten, machen.

Im 1984 verlegten “The Origins of Psychic Phenomena“ beschreibt Gooch, dass: "es kaum eine Grenze gibt, wenn es darum geht, zu was der subjektive, menschliche Geist fähig ist".

Auf diese Weise manipuliert man sich selbst und projiziert diese Erfahrungen mitten in die einen umgebende objektive Wirklichkeit. UFO- oder Alienerlebnisse, Automatisches Schreiben, vermeintliche Kontaktlererfahrungen und verschiedene Persönlichkeitserkrankungen würden so erklärt werden können.

Im Alter von 26 Jahren, als Gooch noch als Lehrer tätig war, entwickelte er erstes Interesse an paranormalen Erlebnissen, als einer seiner Schüler der Abendklasse ihm von seinem spirituellen Meister erzählte, der ihn veranlasst hatte, dieses oder jenes zu tun.

Von Forschergeist getrieben nahm Gooch eine Einladung an und konnte damit erstmalig einer Spiritistischen Sitzung, abgehalten von zehn weiteren Gästen im Hause der Familie des Schülers, beiwohnen. Gooch war überrascht, als er einen Wind durch das Zimmer wehen spürte und ein Geräusch von wirbelndem Wasser vernahm. Schließlich verlor er sogar das Bewusstsein.

Später erzählte man ihm, dass mehrere Geister durch ihn gesprochen hätten, während er sich in tiefer Trance befunden hätte. Einer von ihnen soll Gooch‘s verstorbener Cousin gewesen sein. Gooch wurde von den Anwesenden als starkes Medium bezeichnet. Von da an erschien er regelmäßig zu den wöchentlichen Sitzungen und channelte sich durch die "Geister“. wobei er auch erfahren musste, wie es ist, wenn man von einer verlorenen Seele besessen wird.

Während eines Meetings beobachteten Gooch und die anderen Telnehmer ein helles Licht, das von oben auf sie herab schien. Einmal materialisierte sich ein schwer atmender Höhlenmensch in der Zimmerecke (was Gooch wahrscheinlich später dazu veranlasste, seine Forschungen auf den Neandertaler zu konzentrieren. Unter anderem erklärte er, dass der Homo Sapiens eine Mischung aus dem Neandertaler und dem Cro Magnon Menschen sei). Letztlich entschied Gooch, dass die erlebten Materialisationen nicht physischer sondern ausschließlich psychischer Natur sein konnten und aus dem Unbewussten stammten.

Ähnlich erklären sich lt. Gooch auch Kontaktaufnahmen zwischen Medien und Verstorbenen. Das vermeintliche Medium befände sich während der Kontaktaufnahmen nicht etwa im Geist des Verstorbenen, sondern tappe vielmehr in den Gedanken des Fragenden herum, würde also eine Art übersensibler Gedankenübertragung benutzen.

Das Unterbewusstsein, das Gooch auch „Alternatives Bewusstsein“ nennt, hat viel mehr Kraft und Dynamik, als wir annehmen würden, beinahe so "als wäre es ein eigenständiges Wesen, mit eigener Logik und eigenem Ausdruck, außerhalb von uns". Dieses werde besonders unter Hypnose deutlich. Dann, wenn das logische „Ich“ ausgeschaltet ist, würde das abgespaltene Wesen des Unterbewusstseins so richtig lebendig und Körper und Gehirn „übernehmen“.

In “The Origins of Psychic Phenomena “ handelt Gooch die Aspekte “Automatisches Schreiben”, “Inkubus und Sukkubus”, “Dämonen”, “Poltergeister”, “Paranormales Feuer”, “Vorherige Leben”, “Hypnose”, “Stigmata”, “Geisterkontakte”, “Körperlosigkeit”, “Linkshändigkeit”, “UFOs”, “Multiple Persönlichkeiten”, sowie Psychosen, Autismus und Schizophrenie ab.

Poltergeister z.B., glaubt man Gooch, spiegeln praktisch den unterdrückten Hass der betreffenden Person wieder. Der Poltergeist würde demzufolge in Inneren heranwachsen bis er sich unterbewusst vom logischen Verstand des Körpers trennt und dann in voller Energie losbricht. Leider hat Gooch es versäumt zu erklären, wie im Zusammenhang mit dem Poltergeist-Phänomen Gegenstände verschwinden und unverhofft Monate später wieder auftauchen, wie sie sich verdoppeln, oder wie Gegenstände auftauchen, die man nie besessen hat.

Das von ihm als Unruhestifter benannte Unterbewusste und die darin entstehenden Träume seien auch Beweis für die zwei Welten, in denen wir existieren: Die Bewusste und die Unbewusste. Letztere kann viele verschiedene Formen annehmen und dem Betroffenen praktisch alles vorgaukeln. Dabei spielen unterbewusstes Verlangen, Fantasien und Archetypen eine Rolle, so dass man sogar davon überzeugt sein kann, mit Jemandem zu sprechen, oder Sex zu haben.

In harmonischen Menschen, glaubt Gooch, würde es "nicht zu beängstigenden, paranormalen Erlebnissen kommen". Erst, wenn der Grundmensch in seinem Bwusstsein in Unordnung gerät, würde sich das in Energien entladen, die wir als paranormale Erlebnisse verstehen. Der von mir oft zitierte Trickster lebt gem. Gooch wohl in uns selbst.

Gooch mag m.M. nach bis zu eine gewissen Punkt richtig liegen. Die Erlebnisse sind subjektiv, und werden real wahrgenommen. Allerdings bezweifle ich, dass das Unterbewusstsein - wie auch immer - in der Lage ist, Dinge zu erschaffen, oder sie auszusuchen, und zwar so, dass sie z.B. auch anderen "erscheinen“ (dessen Unterbewusstsein freiwillig dasselbe erlebt), dass Serotoninmangel vorliegt, oder oder oder. Dieses würde m.E. mit simpel als "Energie“ bezeichneter Kraft wohl nicht möglich sein.

Offenbar versucht Gooch die Paranormalitäten ausschließlich auf wie auch immer geartete Hirnaktivitäten zurückzuführen, dabei beschreibt er aber einen Ablauf, der - ohne Beigabe von Magie - kaum nachvollziehbar wird. Im Prinzip ersetzt Gooch das Wort 'Magie‘ durch 'Unterbewusstsein‚. Man darf das als Idee ansehen, aber kaum als Beweis. Ich denke daher, wie immer wieder hier beschrieben und deshalb ohne jetzt näher darauf einzugehen, dass die durchaus vorliegende Beeinflussung des Bewusstseins nicht von INNEN sondern von AUSSEN verursacht wird.

Corinna

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen