MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN

Startseite | News und Artikel | Forum | Kontakt



Ufos&Co Suche

Ufos&Co Kategorie wählen

Besucher

Seitenaufrufe

Sonstiges : MILCHSTRASSE VOLLER ERDÄHNLICHER PLANETEN?
Erstellt am 19.02.2008 05:45:12 (1217 x gelesen)

Nach neuesten Erkenntnissen könnten erdähnliche Planeten in unserer Galaxie weitaus öfter als bisher angenommen existieren..

Mehr als die die Hälfte aller sonnenähnlichen Sterne könnten von Planeten wie dem unseren umkreist werden.

Der Astronom Michael Meyer sagte während der AAAS-Wissenschaftstagung in Boston, es gäbe Hinweise, dass bei "zwischen 20 und 60 Prozent aller sonnenähnlichen Sterne" felsige Planeten gebildet werden. Unter felsigen Planeten verstehen die Astronomen Planeten wie unsere Erde, die Venus oder den Mars, im Gegensatz zu den Gasplaneten Jupiter oder Saturn.

Leben kann nach unseren bisherigen Vorstellungen nur auf diesem Felsplaneten entstehen, da diese eine feste Oberfläche besitzen, auf der sich Wasser ansammeln kann. Wasser in flüssiger Form gehört aber nach allgemeiner Ansicht zu einer Grundvoraussetzung für die Entstehung von Leben.

Meyer und seine Kollegen beobachten mit dem Spitzer-Teleskop sonnenähnliche Sterne in der Milchstraße und werteten die Entwicklung von Gas und Staub um diese Sonnen aus. Dabei verglichen sie ihre Ergebnisse mit den Vorstellungen, die die Astronomen von der früheren Entwicklung des Sonnensystems haben.

Der Staub, der um die Sterne kreist, weist in der Nähe seines Zentralgestirns die höchsten Temperaturen auf, nach außen hin wird er immer kühler. Der warme Staub in Sonnennähe deutet auf die Enstehung von Planeten hin, und zwar in einer Entfernung, die zwischen der der Erde und der des Jupiter liegt. So ein warmer Staub wurde verhältnismäßig oft bei jungen Sternen unter einem Alter von 300 Millionen Jahren gefunden.

Scott Kenyon vom Smithsonian Astrophysical Observatory in Cambridge, Massachusetts meinte dazu: "Unsere Arbeiten legen nahe, dass der warme Staub, den Meyer und seine Kollegen finden, ein natürliches Ergebnis der Planetenbildung sind."

Wieviel Sonnen in der Milchstraße nun wirklich erdähnliche Planeten besitzen, ist noch unbekannt. Man schätzt die Anzahl zwischen 20 und 60 Prozent. Damit ist aber noch nicht gesagt, ob sich auf einem dieser Planeten auch Leben, und schon gar intelligentes, entwickelt hat.

spiegel.de
Repto

MYTHOLOGISCHE, ETYMOLOGISCHE UND SYNCHROMYSTISCHE HINTERGRÜNDE VON PARANORMALEN UND RELIGIÖSEN PHÄNOMENEN: UFOs & Co! seit 2006. Kontaktaufnahme bitte über das Kontaktformular! Alle Texte der HP u. einige Bilder unterliegen dem dtsch. Urheberrecht; alle Rechte liegen bei dem jeweiligen Autor. Das Veröffentlichungsrecht für Texte vom Autor/ehemaligen Mit-Seiteninhaber 'Reptomaniac' (H.M.) liegt bei dem Seitenbetreiber. Die Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung u.jede Art der Verwertung (auch Auszugsweise, auch bei Übersetzungen) bedürfen der schriftl. Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. UFOs & Co! Downloads und Kopien sind nur für den privaten, NICHT kommerziellen Gebrauch gestattet! Autoren dürfen gem. der gesetzlichen Kurzzitateregelung stellenweise - unter Quellenangabe - und zu Erläuterungszwecken von selbsterarbeiteten Überlegungen innerhalb eines eigenen Werkes zitieren. Das 'freie Verwenden' - insbes. mit dem charakteristischen Bild einer plagiierenden Beschreibungsweise - oder Verfälschen von Texten, stellt eine Urheberrechtsverletzung dar und wird ggfs. entsprechend behandelt, insbesondere, wenn diese wirtschaftlichen Interessen Dritter dienen sollen. Im Zweifel bitte vorherige Benachrichtigung. Ein Nacherzählen von Texten zum Zwecke der Kapitelfüllung von Buchautoren ist nicht gestattet. Diese HP soll durch Aufgreifen von Ergebnissen und Ideen aus der weltweiten Phänomene-Forschung und durch eigene, unentgeltliche Arbeit der allgemeinen, gemeinnützigen Wissensmehrung und der Grenzwissenschaft dienen. Übersetzungen durch die Autoren erfolgen nach bestem Wissen, ohne Gewähr. Übersetzungen dürfen nicht zitiert werden. Übersetzte Werke entsprechen nicht automatisch der Meinung des Autors. Texte/Aussagen anderer Autoren entsprechen nicht automatisch der Meinung der Seitenbetreiber. Für Inhalte auf verlinkten Seiten - sowie Texte anderer Autoren - wird keine Verantwortung übernommen. Einige Meldungen (ggfs. Bilder) wurden mit frdl. Genehmigung von ufoscasebook, hbccufo, u. ufosnw u.a. übermittelt. Alle Texte können übrigens auch in "Schwarzer Schrift auf weißem Grund" gelesen werden, wenn man am Seitenende des jeweiligen Textes 'Druck' oder 'PDF' klickt. Diese Seite übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch das System (die Internetseite) oder etwaige, angebotene Dateien entstehen. Alle Dateien sind - soweitmöglich - auf Viren geprüft. Der Leser ist allerdings aufgefordert, selbst für entsprechende Sicherheiten zu sorgen.
Einloggen Adminbereich Ausloggen